8-Bit-Case-Mod

Pilz und Link als teure Computergehäuse

21. April 2012 • 11:34 Uhr

Teilen:
Link als PC-Gehäuse. (Foto: Etsy.com)

Das sogenannte Case-Modding erfreut sich größter Beliebtheit. Hobbybastler stecken Computer in die kuriosesten Gehäuse und sorgen so für ein etwas anderes Erlebnis im Arbeits- oder Spielezimmer. Die meisten Kreationen eignen sich höchstens zum Nachbauen. Der Designer Richard Clinton dagegen bietet bei Etsy seine Werke auch zum Kauf an.

Und diese haben es in sich! Beispielsweise verwandelte Clinton den legendären „Super Mario“-Pilz in ein beeindruckendes PC-Gehäuse samt Beleuchtung und 8-Bit-Retrooptik. Das Resultat ist fraglos ein Blickfang, trotz der (beabsichtigten!) Ecken und Kanten. Nicht minder spektakulär sind seine weiteren Angebote, darunter Link, der Held als „The Legend of Zelda“. Ebenso schick sind die beiden Zauberer-Variationen aus besagtem Spiel.

Leider haben diese individuellen Gehäuse ihren Preis. Für den Super Mushroom zahlt ihr über 1200 Euro, für die „Zelda“-Cases mehr als 1500 Euro. Dafür allerdings passt Richard Clinton den PC nach euren Wünschen an, erwirbt die nötigen Komponenten und bastelt diese zusammen. Wenn ihr mögt, dürft  ihr im auch eure persönlichen Ideen zusenden, er kann auch andere Figuren aus Videospielen in ein Case verwandeln.

Da Clinton in den USA wohnt, solltet ihr vorab in Kontakt mit ihm treten, möchtet ihr beispielsweise den Pilz nach Europa liefern lassen.

Wenn wir euer Interesse geweckt haben, dann schaut doch im Etsy-Shop von 8BitBuilder vorbei.

Teilen:

Kommentar schreiben