8Bitdo AP40

Retro-Controller für Apple-Fanatiker

11. Oktober 2016 • 12:21 Uhr

Teilen:
Mit ihm kann man auch spielen. (Foto: 8Bitdo)

Schon irgendwie süß. Der AP40 ist ein kleiner Game-Controller für mobile Geräte und Rechner. Begeistern möchte er aber vor allem Apple-Anhänger.

Der chinesische Hersteller besitzt ohnehin eine große Vorliebe für Retro, wie die Controller und Zubehör-Ideen von 8Bitdo verdeutlichen. Der AP40 ist eine Hommage an den ersten Apple I-Rechner, der 2016 seinen 40. Geburtstag feiert. Sicherlich erlangte erst der Apple II (gerade bei Spielern) Berühmtheit, doch auch dieser Heimcomputer fließt auf gewisse Weise in das Gamepad ein.

Controller, Ständer, Adapter. (Foto: 8Bitdo)
Controller, Ständer, Adapter. (Foto: 8Bitdo)

Mit Apfel-Logo

Auffällig ist zweifelsohne die farbige Gestaltung, die sich an dem originalen Apple-Logo früherer Tage anlehnt. Das alleine sieht schon amüsant aus. Eine Ecke witziger ist ein kleines Apfel-Blatt aus Silikon, das ihr in den USB-Port des Controllers stecken dürft. Und benutzt ihr diesen gerade mal nicht, platziert ihr ihn auf eine Halterung im Stil eines Apple II. Das ist alles schon etwas skurril, aber auch cool. Denn der Ständer eignet sich auf Wunsch dazu, ein Tablet auf diesem zu befestigen – zum Spielen zum Beispiel.

Controller und Halterung für mobile Geräte. (Foto: 8Bitdo)
Controller und Halterung für mobile Geräte. (Foto: 8Bitdo)

Abgesehen von diesen Ideen reden wir natürlich über einen regulären Controller. Der AP40 funkt über Bluetooth mit Android- oder iOS- Geräten, aber auch mit Windows und macOS-Rechnern. Zwei Analogsticks, Steuerkreuz, vier Aktionsbuttons, Schultertasten und Start/Select sind mit dabei. Das dürfte für die meisten Games völlig genügen. Übrigens dürft ihr mit dem Teil auf PS3, PS4, Wii und Wii U zocken.

Praktisch. (Foto: 8Bitdo)
Praktisch. (Foto: 8Bitdo)

Bluetooth-Controller für Apple IIc

Richtig schräg: 8Bitdo möchte einen Adapter produzieren, mit dem ihr den AP40 auch an einem originalen Apple IIc verwenden könnt – das funktioniert ähnlich wie beim Retro Receiver für NES und SNES. Eine winzige Aluminium-Box wird an den nostaligschen Computer gesteckt (Joystick-Port), über diese ist eine Bluetooth-Kommunikation mit dem AP40 möglich. Nice.

Wertige Materialien, sogar eine limitierte Edition (auf 1976 Exemplare beschränkt) und jede Menge Retro-Charme versprechen die Verantwortlichen. Und bei Kickstarter kommt der AP40 offenbar richtig gut an. Die gewünschten 125.000 HongKong Dollar (zirka 14500 Euro) wurden längst eingenommen, Interessierte können sich ein Exemplar für rund 43 Euro sichern. Der Retro Receiver kostet an die 35 Euro und ist auch im Bundle verfügbar.

Retro und mehr. (Foto: 8Bitdo)
Retro und mehr. (Foto: 8Bitdo)

Im Januar 2017 soll schon mit der Auslieferung des AP40 begonnen werden. Da 8Bitdo kein unbekanntes Unternehmen ist, dürfte das wahrscheinlich klappen. Bis dahin – schaut bei Kickstarter und auf der offiziellen Webseite vorbei.

Teilen:

Kommentar schreiben