Air Hockey

Spielautomat mit Windows 10 und Mini-Rechner

12. August 2015 • 9:08 Uhr

Teilen:
Gepimpt mit Windows 10. (Foto: Microsoft)

Man nehme Motoren und Sensoren, einen Mini-Rechner sowie das frisch veröffentlichte Windows 10. Wozu? Um daraus einen Air Hockey-Automaten zu bauen.

Die Windows 10-basierte Air Hockey-Maschine stellte Microsoft sogar offiziell im firmeneigenen Blog vor, um darauf hinzuweisen, dass die IoT Core-Version des Betriebssystem verfügbar ist. Diese Ausgabe richtet sich speziell an Bastler, die beispielsweise den Raspberry Pi 2 mit Windows 10 ausstatten wollen. Auf eine ansprechende Benutzeroberfläche und andere Komfortfunktionen müssen diese aktuell noch verzichten.

Aber: Windows 10 läuft auf dem winzigen Tüftler-Computer, sogar Visual Studio 2015 kann für das Entwerfen eigener Programme verwendet werden. Was man so anstellen darf? Na, schaut euch das Video von Microsoft an…

Während der Raspberry Pi 2 oder in diesem Fall das MinnowBoard Max-Board das Herz darstellt, stammen andere Komponenten aus dem Elektromarkt. Motoren, eine Kamera für Bewegungserkennung, eine Air Hockey-Fläche und etwas Code ließen dieses Gerät entstehen. Nice.

Nötig ist noch der eigentliche Tisch. (Foto: Microsoft)
Nötig ist noch der eigentliche Tisch. (Foto: Microsoft)

Okay, komplett neu ist der Ansatz nicht, aber ich bin trotzdem guter Dinge, dass Windows 10 für iOT die Hobbybastler-Szene weiter voranbringen kann. Vielleicht motiviert es auch diejenigen, die beispielsweise Visual Studio favorisieren, um Software zu entwickeln.

Weitere Details zu Windows 10 iOT und dem Air Hocky-Monstrum findet ihr bei Microsoft.

Teilen:

Kommentar schreiben