AirVR

Das Bre...ähm...iPad vorm Kopf!

19. September 2014 • 9:01 Uhr

Teilen:
Nun. Witzig sieht es immerhin aus. (Foto: Kickstarter)

Alle reden von Oculus Rift und teuren Virtual-Reality-Brillen. Doch die Zukunft kann auch günstig sein, vor allem wenn ihr ein iPad Mini, ein iPad Mini mit Retina oder ein iPhone 6+ besitzt. Denn AirVR verwandelt die iOS-Geräte in eine VR-Peripherie.

Nüchtern betrachtet ist AirVR eine Halterung mitsamt Linsen, in die ihr euer Apple-Gerät steckt. Die daraus entstehende Apparatur befestigt ihr an eurem Kopf. Fertig ist die Virtual-Reality-Erfahrung für Schnäppchenjäger. Denn wenn das Zubehör im Januar 2015 vermutlich erscheint, soll es „nur“ 49 Kanadische Dollar (rund 38 Euro) kosten.

Die gesamte Technik bringen iPad Mini und iPhone 6+ bereits mit: Hochauflösendes Display, Sensoren, GPS, Internetzugang, Mikrofon, Lautsprecher und Kamera werden verwendet, mit passenden Apps könnt ihr euch mit eurem Tablet oder Smartphone in die dritte Dimension hieven. Auch für Spieler soll AirVR prima geeignet sein, schließlich könnt ihr euch das iOS-Device ja vor die Augen hängen und zugleich zum Beispiel Spielfiguren mit eurem unterstützten Game Controller steuern.

Dennoch: Das Gadget sieht schon arg seltsam und eher albern aus. Ich bin sehr gespannt, ob die Erfinder von Metaecture die 20.000 Kanadischen Dollar bei Kickstarter zusammen bekommen. Bei Interesse könnt ihr euch ein Exemplar für 49 Kanadische Dollar sichern, die ersten Geräte sollen im Dezember 2014 ausgeliefert werden. Diverse Apps sollen dann auch via iTunes bereit stehen, die Gebrauch von dieser Billig-VR-Lösung machen. Unterstützt wird unter anderem die Unity-Engine für Entwickler, ein SDK für Programmierer ist ebenfalls vorgesehen.

Zwei Modelle sind übrigens geplant: AirVR ist für das iPad Mini, AirVR+ für das iPhone 6+. Mit dem Smartphone wirkt die Idee nicht ganz so befremdlich, finde ich.

Eines muss man AirVR lassen: Diese Variante ist sicherlich günstiger als das Samsung Gear VR für das Galaxy Note 4. Nur ob das Resultat wirklich überzeugen kann? Ich gehe mal nicht davon aus.

Weitere Fakten – bei Kickstarter.

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole – Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter – es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , , ,

Zuletzt aktualisiert: 14:54 Uhr

Kommentar schreiben