All Controller

Dieses Gamepad eignet sich für (fast) jedes Gerät!

7. August 2017 • 12:39 Uhr

Teilen:
Schick, schick. (Foto: Digital Depth Inc.)

PC, Xbox One, PS4, PS3, Smartphones, Tablets – der All Controller lässt sich nicht nur individuell programmieren, er eignet sich auch für nahezu alle Plattformen. Praktisch.

Bei Kickstarter ist der All Controller bereits ein Erfolg, sammelte die verantwortliche Digital Depth Inc. bereits weit über 100.000 Kanadische Dollar ein. Das Finanzierungsziel wurde also schon erreicht, was verdeutlicht: Solch ein Gamepad wünschen sich viele Spieler. Wieso? Weil es sich für nahezu jedes aktuelle Spielgerät eignet, abgesehen von Nintendo-Konsolen vielleicht. Die sollen erst später via Update folgen.

Das Display bietet allerlei Möglichkeiten zum Individualisieren. (Foto: Digital Depth Inc.)
Das Display bietet allerlei Möglichkeiten zum Individualisieren. (Foto: Digital Depth Inc.)

All Controller für…alle Konsolen

Der All Controller hat wirklich einiges zu bieten. So besitzt dieser oberhalb der beiden Analogsticks einen Bildschirm, auf dem ihr ihn komplett individualisieren und mit einem gewünschten System koppeln könnt. Der Wechsel zwischen 18 Geräten (11x via USB, 7x via Bluetooth) sei gar kein Problem, berücksichtigt werden von Anfang an Windows, macOS, Linux, Xbox 360, Xbox One, PS3, PS4, Android und iOS. Ein mitgelieferter USB-Stick schafft Kompatibilität, wenn diese von Haus aus nicht gegeben ist. Im Zweifel schließt ihr den All Controller über Kabel an.

Und nicht genug. Der All Controller eignet sich zudem als Ersatz für Maus und Tastatur, mit ihm könnt ihr also auch Spiele zocken, die gar nicht für Controller ausgelegt sind. 16 Profile (Button Mapping, Macros, Combos etc.) werden direkt im Gamepad gespeichert und können so schnell bei Bedarf abgerufen werden. Zudem dürft ihr die „Dead Zone“ der Joysticks programmieren und die Sensitivität euren Ansprüchen anpassen.

Optional ist eine Smartphone-Halterung erhältlich. (Foto: Digital Depth)
Optional ist eine Smartphone-Halterung erhältlich. (Foto: Digital Depth)

Rund 50 Euro für die Wireless-Variante

Eine eierlegende Wollmilchsau? Könnte man sagen. Schlecht sieht der All Controller auch nicht aus. Die Wireless-Variante kostet allerdings 80 Kanadische Dollar, was etwas über 50 Euro entspricht. Hinzu kommen Versandkosten. Vorschießen könnt ihr euer Geld bei Kickstarter.

Wenn alles klappt, wird mit der Auslieferung im Mai 2018 begonnen. Es dauert also noch eine Weile. Aber die Idee ist schon einmal prima, oder?

Summary
All Controller: Dieses Gamepad eignet sich für (fast) jedes Gerät!
Article Name
All Controller: Dieses Gamepad eignet sich für (fast) jedes Gerät!
Description
PC, Xbox One, PS4, PS3, Smartphones, Tablets – der All Controller lässt sich nicht nur individuell programmieren, er eignet sich auch für nahezu alle Plattformen. Praktisch.
Sven Wernicke
GamingGadgets.de
GamingGadgets.de
http://gaminggadgets.de/wp-content/uploads/2016/07/Google-Cover-Image.png
Teilen:

Kommentar schreiben