Amazon Lumberyard

Kostenlose Engine zum Entwickeln von Spielen für PC, PS4 und Xbox One

9. Februar 2016 • 17:31 Uhr

Teilen:
Das ist mit der Engine möglich. (Foto: Amazon)

Amazon besitzt ein Talent dafür, ziemlich unspektakulär große Produkte vorzustellen. Zum Beispiel Lumberyard. Das ist eine mächtige Engine für Spieleentwickler, die auch noch gratis angeboten wird. Das steckt dahinter.

Interessant ist Lumberyard in vielerlei Hinsicht – für Hobbyentwickler und Profis gleichermaßen. Denn Onlinehändler Amazon verlangt keine Lizenzgebühren für die aktive Verwendung der Software, die auf die Technik der CryEngine zurückgreift, also über moderne Technologien im Bereich Grafik und Rendering verfügt. Ein grafisches Scripting-Tool steht ebenfalls bereit, sodass der Editor durchaus auch für weniger versierte Programmierer geeignet sein dürfte.

Für alle wichtigen Plattformen

Ziel sei es, das Entwicklen von Games für PC, Xbox One und PlayStation 4 zu vereinfachen und kostengünstiger zu gestalten, später möchte man mit Fassungen für OS X und Linux weitere Plattformen bedienen. Auch VR und das Segment Mobile (Smartphone- und Tablet- Apps) hat man im Hinterkopf.

Mächtiger Unterbau: die CryEngine. (Foto: Amazon)
Mächtiger Unterbau: die CryEngine. (Foto: Amazon)

Ganz uneigennützig veröffentlicht Amazon Lumberyard natürlich nicht. Finanzieren soll sich die 3D-Game-Engine zum einen über den GameLift-Dienst von Amazon. Dieser soll es Herstellern ermöglichen, preisgünstig Online-Multiplayer-Spiele zu hosten – für 1,50 Euro pro 1000 aktive Nutzer. Zudem stehen Schnittstellen bereit, um Inhalte eigener Games direkt auf Twitch (gehört schließlich zu Amazon) zu streamen. Und die ebenfalls nicht kostenfreie Amazon Web Services-Cloud soll zum Berechnen aufwändiger Grafiken (Rendering) verwendet werden. Oder anders gesagt: Die Basis ist gratis, Zusatzdienste kosten Geld oder führen zum Einbinden von zu Amazon gehörenden Services. Ein cleverer Schachzug von Amazon – und durchaus fair, würde ich meinen.

Mit Geschäftsmodell

Das, was ich hier besonders spannend finde: Amazon hat ein Geschäftsmodell parat, das in dieser Form weder Epic (Unreal Engine) noch Unity (Unity Engine) und sogar Crytek (CryEngine) bieten. Diese locken zwar mit kostenlosen Entwickler-Lösungen, verlangen dann aber hohe Preise bei einer kommerziellen Verwendung. Amazon möchte dagegen nur sinnvolle Erweiterung offerieren und dürfte damit auch langfristig profitieren sowie die Mitbewerber unter Druck setzen. Wie auch Golem schätze ich, dass dies die Spieleentwicklung im Gesamten verändern könnte. Ob Crytek die eigene Engine weiter verfolgt? Letztlich egal, denn dank Zusammenarbeit mit Amazon hat man vielleicht jetzt auch genügend Möglichkeiten, sich wieder auf das Wesentliche – die Umsetzung von Spielen – zu konzentrieren.

Die Engine ist auf der Höhe der Zeit. (Foto: Amazon)
Die Engine ist auf der Höhe der Zeit. (Foto: Amazon)

Alle weiteren Details zu Lumberyard erhaltet ihr auf der offiziellen Webseite von Amazon.

Teilen:

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 16. März 2016 at 19:03