AmbiLED HD

Monitore mit Ambilight nachrüsten

5. September 2014 • 13:32 Uhr

Teilen:
So könnte euer Monitor aussehen. (Foto: Kickstarter)

AmbiLED HD ist eine interessante OpenSource-Lösung, mit der ihr unter anderem euren Gamingmonitor mit schicken LED-Effekten ganz im Stil von Philips‘ Ambilight nachrüsten könnt.

Bereits vor über einem Jahr wurde bei Kickstarter Lightpack erfolgreich finanziert. Hierbei handelte es sich um eine offene Ambilight-Alternative für HDTVs und Displays. Auf den ersten Blick geht AmbiLED HD in die gleiche Richtung, ebenfalls bei Kickstarter sammeln die Macher gegenwärtig Geld ein. Sie haben sich das Ziel gesetzt, ein leuchtstarkes System zu erschaffen, mit dem ihr euren Monitor regelrecht erstrahlen lassen könnt.

Der Ansatz ist auch ein interessanter: Dank moderner RGB-LEDs ist eine komplexe Verkabelung gar nicht nötig, vielmehr klebt ihr auf der Rückseite eures Monitors am Rand die Leuchten an und verbindet das Ende mit einem USB-Port eures PCs. Ein separates Netzteil und ein Controller fehlen nicht. Zur Orientierung: Ein rund drei Meter langes Band besitzt über 170 LEDs. Spannend könnte es werden, kombiniert ihr mehrere solcher AbmiLEDs, ihr dürft im Grunde eure gesamte Wohnung damit ausstatten, sofern ein PC zur Steuerung in der Nähe ist. Bis zu 512 LEDs (8,5m) können kontrolliert werden.

Zwingend erforderlich ist nicht einmal ein Windows-Rechner, denn auch ein Raspberry Pi-Minirechner mit Linux genügt, um mit AmbiLED HD zu kommunizieren. Ohnehin versprechen die Macher völlig offene Strukturen: OpenSource-Hardware, freie Quellcodes, Softwarelösungen für Windows und Linux – alles dabei, was man zum Basteln und auch zum Spielen braucht.

Preislich geht es bei rund 80 Euro für ein Paket mit den leuchtstarken LEDs los. Noch haben die Erfinder nicht ihr Finanzierungsziel erreicht – aber es sieht ganz gut aus. Mit etwas Glück werden sogar die ersten Exemplare von AmbiLED HD im November bzw. Dezember 2014 ausgeliefert.

So wird das befestigt. (Foto: Kickstarter)
So wird das befestigt. (Foto: Kickstarter)

Weitere Details? Bei Kickstarter.

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole - Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter - es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , , ,

Ein Kommentar

Kommentar schreiben