Aprilscherze 2015

April, April! Tolle Gadgets, die es (leider) nicht geben wird

1. April 2015 • 10:24 Uhr

Teilen:
Da will auch Mann in der Küche ran! (Foto: Samsung)

Oh weh, der 01. April ist da! Dies heißt, wir müssen wieder haarsträubend lustige Streiche über uns ergehen lassen und im Zweifelsfall auch noch mit zusammengebissenen Zähnen darüber lächeln, wenn wir darauf hereingefallen sind. Auch Onlineportale, Hersteller und Gadgetshops aus der ganzen Welt fühlen sich diesem Datum verpflichtet und präsentieren uns Produkte, die es so (leider?) niemals geben wird.

Welche dies sind? Wir unternehmen den Versuch, euch einen umfassenden Überblick darüber zu liefern (regelmäße Updates des Artikels inklusive):

Pac-Man @ Google Maps

Los geht es gleich einmal mit einem Aprilscherz, der gar kein wirklicher ist. Denn er entspricht tatsächlich der Wahrheit, dass wir heute auf Google Maps eine Runde „Pac-Man“ spielen dürfen! Wer auf dem Kartendienst des Internet-Riesen vorbeischaut, findet in der linken unteren Ecke ein kleines Pac-Man-Icon, dank dem auf fast jedem beliebigen Straßenzug die fröhliche Pillenfresserei gestartet werden kann. Wer dies nich glauben mag und deshalb diesen Direktlink zu Google Maps nicht anklicken will, der ist wirklich selber schuld. Ich werde jetzt nochmals eine Runde zocken gehen…

Müllstation „Black Hole“

Dein eigenes Schwarzes Loch! (Foto: Radbag)
Dein eigenes Schwarzes Loch! (Foto: Radbag)

Meine Fresse, dieses Teil darf definitiv in keinem Büro mehr fehlen! Dank der bahnbrechenden Arbeiten von Prof. Igor G. Fershwindikov von der Universität Wladiwostok über Schwarze Löcher ist es gelungen, ein Mikro-Schwarzes Loch zu erschaffen, das sich ganz hervorragend als Müllschlucker nutzen lässt. Denn alles geht rein und nichts kommt mehr raus!

Der schicke Look dieses russischen Produkts ist noch ein zusätzliches Sahnehäubchen, welches endgültig dafür sorgt, dass wir für „Black Hole“ doch gerne 9,999,95 Euro bezahlen.

Erhältlich ist das tolle Teil bei Gadgethändler Radbag.

Samsung Galaxy BLADE edge

Bringt das den endgültigen Sieg auf dem hartumkämpfen Mobile-Markt? Samsung hat ein rattenscharfes Küchenmesser entwickelt, mit dem sich dank einer diamantbeschichteten Schneide nicht nur problemlos das Fleisch vom Knochen trennen lässt, sondern auch allerlei Smartphone-Funktionen genutzt werden können. Sehr praktisch sind beispielsweise das eingebaute Thermometer, die dazugehörige Rezepte-App oder die integrierte Kamera, mit der sich die Zubereitung eures Essens quasi aus First-Person-Ansicht dokumentieren lässt. Und fast schon genial möchte man bezeichnen, dass die Klinge automatisch erkennt, wenn sie mit menschlichem Blut in Kontakt kommt und dann sofort den Notdienst ruft. Axtmörder sollten also weiterhin auf klassische Klingen setzen, alle anderen werden diesen Messer-/Smartphone-Hybriden sicherlich schon bald nich mehr missen wollen.

Hightech-Messer für die zeitgemäße Köche (Foto: Samsung)
Hightech-Messer für die zeitgemäße Köche (Foto: Samsung)

Mehr dazu erfahrt ihr bei Samsung.com.

PlayStation flow

Um weiterhin Oberwasser gegenüber Microsoft zu haben, will Sony die PlayStation-Erfahrung in möglichst viele Lebensbereiche umsetzen. Pünktlich zum 01. April kam daher nun die Ankündigung einer völlig neuen Wearable Entertainment Technology: PlayStation flow! Mit dieser tollen Ausstattung aus einer Schwimmbrille und Pads für Arme und Beine lassen sich aufregende Unterwasser-Abenteuer via Streaming direkt auf euren heimischen Swimming Pool übertragen. Noch nie war der Begriff „Ins Geschehen eintauchen“ so realistisch wie mit PlayStation flow.

Mehr Worte will ich dazu gar nicht verlieren. Seht euch die neue Ausstattung für die PlayStation 4 direkt im Video an. Wenn das aber nicht mal ein Schlag ins Wasser wird…

 Spocky 4000 Computer Maus

Lebe lang und in Frieden! (Foto: Radbag)
Lebe lang und in Frieden! (Foto: Radbag)

Ganz ernsthaft: Wir sind immer noch traurig, dass Leonard Nimoy (besser bekannt als Mr. Spock) nicht mehr unter uns weilt. Deswegen freut es uns sehr, dass mit der Spocky 4000 Computer Maus sein Andenken geehrt wird. Im Grunde verfügt sie über alle Funktionen, die wir von einer normalen Maus erwarten. Unerwartet ist hingegen, dass sie über einen zusätzlichen kleinen Servomotor verfügt, der die linke und die rechte Maustaste spreizt. Wozu? Trekkies wissen es: Damit sie uns zu einer Handhaltung animiert, die ganz dem schönen vulkanischen Gruß „Live long and prosper“ entspricht. Faszinierend!

Alle Spitzohren unter euch sind nun sicherlich begeistert und werden dafür dankbar 64,95 Euro an den Onlinehändler Radbag überweisen.

Google Panda

Und noch einmal Google: In Japan stellte der Konzern seinen Google Panda vor. Bisher kannten wir den Begriff nur als Update des Algorithmus der Suchmaschine, doch nun wird das Ganze deutlich greifbarer und putziger. Der „neue“ Google Panda ist nämlich ein zuckersüßes Plüschtier, welches euch zudem Antworten auf alle eure Fragen geben kann. Wer will sich da noch mit Siri & Co. unterhalten?

Das folgende Video zeigt euch Ausschnitte aus der Präsentation von Google Panda. Schade, dass inzwischen feststeht, dass es sich nur um einen Fake handelt…

Windshield Entertainment System

Gähn! Autofahren kann so langweilig sein. Vor allem, wenn man wieder einmal im Stau steht und/oder der kurzsichtige Rentner im Mercedes vor einem gerade einmal wieder vergessen hat, wie das Gaspedal richtig betätigt wird. Dank dem Windshield Entertainment System (WES) werden wir uns deshalb aber zukünftig nicht mehr ins Lenkrad verbeißen, sondern echten Videospiele-Spaß erleben! Das WES ist ein riesiges Head Up-Display für Windschutzscheiben, das aus einer durchsichtigen Folie besteht, die das Signal eines kleinen, auf dem Armaturenbrett befestigten LED-Projektors wiederspiegelt. Dazu noch eine Mini-Frontkamera und ein Mikrofons zur Sprachsteuerung und schon geht es los mit so tollen Spielen wie  „Kill & Destroy“, „Law & Order“ (wahlweise aus Polizei- oder Gangster-Sicht) oder „The Friendly Foreigner Chase“. Praktisch: Löst sich der Stau auf und erreichen wir Reise-Geschwindigkeiten jenseits der 10 km/h, schaltet sich das WES automatisch ab.

Videospiel-Action auf der Windschutzscheibe! (Foto: Radbag)
Videospiel-Action auf der Windschutzscheibe! (Foto: Radbag)

Also, worauf wartet ihr noch? Holt euch das WES zum Preis von 449,95 Euro beim Onlinehändler Radbag.

KIA Smile-to-Start

Ein Lächeln und es zündet! (Foto: KIA)
Ein Lächeln und es zündet! (Foto: KIA)

Wir bleiben in der Welt der Automobile und freuen uns über die neueste Erfindung des Auto-Herstellers KIA. Der hat sich die Smile-to-Start-Technologie ausgedacht, die genau so funktioniert, wie es der Name vorgibt: Ein einfaches Lächeln genügt, um den Pkw zu starten. Eine gute Idee, deren Umsetzung aber schwierig ausfallen dürfte, wenn man gerade seine Autoschlüssel verloren hat. Denn wem ist dann noch nach Lächeln zumute? Trotzdem: Der Gedanke ist schön und geht meiner Meinung nach in die richtige Richtung, um unsere oftmals traurige Welt ein klein wenig freundlicher zu machen.

Weitere Details zur Smile-to-Start-Technologie gibt es auf der Facebook-Seite von KIA Australia.

 QNIX UHD-GF R900

Der neue Wunder-Monitor (Foto: PCGH)
Der neue Wunder-Monitor (Foto: PCGH)

Der eher unbekannte koreanische Displayhersteller QNIX hat einen echten Coup gelandet! Er hat es geschafft, die verfeindeten Lager von Nvida und AMD  zusammenzubringen, um seinen brandneuen Monitor QNIX UHD-GF R900 mit zwei separate Scalern auszustatten, die sowohl mit AMDs Freesync-Technologie, als auch mit Nvidias G-Sync kompatibel sind. So etwas galt bisher als undenkbar! Was für ein Glück für die Kollegen der PCGames Hardware, dass sie auch noch weltexklusiv darüber berichten dürfen.

Denn diese eh schon (zumindest für Technik-Nerds und Spiele-Profis) spektakuläre Nachricht hat noch mehr zu bieten: Als weiteres Gimmick präsentierte QNIX das nagelneue YPS-Panel, welches die Vorteile von TN- und IPS-Bildschirmen kombinieren und somit tolle Farben und schnelle Reaktionszeiten zugleich bieten soll. YPS? Gimmick? Woran erinnert mich das nur…

CERN-Forscher entdecken die Macht!

Hah! Ich wusste es doch schon immer! Endlich hat das Zweifeln ein Ende! Endlich ist der Nachweis erbracht: Die Macht ist real! Welche Macht? Na, die mysteriöse Kraft aus „Star Wars“, mit der Darth Vader und Luke Skywalker Gegenstände durch die Luft fliegen oder schwache Geister zu ihren Gunsten beeinflussen können. Und dies behaupten nicht nur irgendwelche SciFi-Neds, sondern die renommierten Forscher des CERN-Labors in der Schweiz! Jawohl! Denen ist es nämlich gelungen, die Existens der Macht eindeutig nachzuweisen. Es ist ein „Kraftfeld, das von allen lebenden Dingen erzeugt wird. Es umgibt uns, es durchdringt und es hält die gesamte Galaxie zusammen.“, so der CERN Theoretiker Ben Kenobi von der Universität Mos Eisley, Tatooine. Wow, kommen euch auch die Tränen?

Grandios! Forscher erhitzen Kaffee mit der Macht (Foto: CERN.ch)
Grandios! Forscher erhitzen Kaffee mit der Macht (Foto: CERN.ch)

Dann wischt sie euch aus den Augen und lest euch den kompletten Bericht des CERN-Labors durch. Ich schau derweil mal nach, wann die ersten VHS-Kurse „Bewältigung der Macht“ angeboten werden…

com.Google

Ganz kurz, ganz knackig: Gebt in eurem Browser mal com.google ein und ihr werdet die Suchmaschine auf eine etwas andere Weise und Art erleben.

Berliner Doppeldecker-Ubahn

Berliner Doppeldecker-Ubahn (Foto: Twitter)
Berliner Doppeldecker-Ubahn (Foto: Twitter)

Wenn es schon nichts mit dem Flughafen wird, dann muss eben an anderer Stelle eine neue Innovation her. Und die ist Berlin mit der Einführung der weltweit ersten Doppeldecker-Ubahn wahrlich gelungen. Endlich hat man ein probates Mittel gefunden, den immer größer werdenden Touristenmassen in der Hauptstadt Herr zu werden.

Ich weiß leider nicht genau, auf welcher Strecke diese Bahn ihren Dienst verrichtet, aber dies kann uns vielleicht die Deutsche Botschaft in London verraten. Die hat nämlich diese Nachricht inklusive Foto getwittert. Kann es eine noch offiziellerere Bestätigung geben, dass es sich dabei um keinen Scherz handelt? Ich freue mich jedenfalls jetzt schon auf den „Hauptstadt-U-Bahn-Simulator 2015“!

Humble Indie Ballyhoo

Wer bei Humble Bundle.com bei einem der ständig neu geschnürten Spiele-Pakate zuschlägt, der weiß normalerweise, was er da soeben käuflich erworben hat. Beim nur heute erhältlichen Humble Indie Ballyhoo-Bundle bin ich mir da nicht ganz so sicher. Einerseits werden uns dabei sieben völlig unsinnige Spiele angeboten (Stickball, Ball & Cup, Hoop Trunding), anderseits ist es aber tatsächlich möglich, dafür Geld auszugeben.

Schmeißen die Käufer also ihr Geld zum Fenster raus? Oder entpuppt sich diese Aktion als ein Super-Schnäppchen und verbergen sich dahinter möglicherweise echte Top-Titel? Wir werden es vermutlich erst am morgigen 02. April erfahren.

Ritter Sport 3D-Schokodrucker

Der Traum aller Naschkatzen wird Realität: Immer genügend Schokolade im Haus haben! Möglich macht dies der 3D-Schokodrucker von Ritter Sport, der bereits im Mai 2015 für 199 Euro in den Handel kommen wird. Das Gerät verfügt über eine einfache Bedienung und kann dank unterschiedlicher Schoko-Tanks (Preis: 5,99 Euro) gleich mehrere Sorten (Alpenmilch, Halbbitter, Edel-Bitter und weiße Schokolade) herstellen, die sich auf Wunsch völlig individuell mischen lassen. Geschmacklich sollen sich die gedruckten Tafeln nicht von denen im Supermarkt unterscheiden. Und damit dies auch über Jahre so bleibt, wurde beim 3D-Schokodrucker auch die Selbstreinigungsfunktion nicht vergessen

Schokoloade der Marke Eigendruck (Foto: Ritter Sport)
Schokoloade der Marke Eigendruck (Foto: Ritter Sport)

Dies ist übrigens nur der erste Schritt, denn bei Ritter Sport denkt man schon weiter: Zukünftig soll es möglich sein, mithilfe einer speziellen Technik unterschiedliche Zutaten wie Nussstückchen, Cornflakes oder Crisps während des Druckvorgangs in die Schokolade einzubringen. Weitere Infos erhaltet ihr direkt beim Hersteller.

King Mod Wireless Kit

Es ist manches Mal echt nicht auszuhalten, was für ein Kabelsalat hinter einen PC und/oder Monitor entstehen kann. Deswegen geht mein Dank an die Tüftler von Caseking.de, die diesem Wust den Kampf angesagt haben und mit dem King Mod Wireless Kit für einen wunderbar kabellosen Schreibtisch sorgen. Die drahtlose Daten- und Energieübertragung funktioniert dabei ähnlich wie beim drahtlosen Aufladen eines Smartphones. Die durch die kontinuierliche Fluktuation des elektrischen Feldes bei Wechselstrom induzierte Spannung wird in mit Feldspulen ausgestatteten Armbändern aufgefangen und an Monitor und PC weitergeleitet. Eure Arme fungieren dabei als Kathode bzw. Anode und euer restlicher Körper ist der Konduktor. Bestehende Kabel können dadurch ganz einfach mit der mitgelieferten Zange abgeknipst werden!

Dies ist euch jetzt viel zu technisch? Dann schaut euch einfach das verblüffende Video zu dem King Mod Wireless Kit an.

Starcraft II: Spear of Adun

Das Schiff für euch & eure Zivilisation (Foto: Blizzard)
Das Schiff für euch & eure Zivilisation (Foto: Blizzard)

Wer sich kein Sammlerstück zu „Starcraft II: Legacy of Void“ entgehen lassen möchte, der dürfte nun schwer schlucken. Blizzard hat heute den Spear of Adun angekündigt! Dabei handelt es sich nicht um ein putziges Spielzeug für euren Schreibtisch, sondern um ein ausgewachsenes Raumschiff, in dem ganze Zivilisationen Platz finden. Und dies inklusive Gepäck! Das riesige Schiff soll sich nach den weiteren Angaben wie ein normaler Mittelklassewagen steuern lassen und wird auf Wunsch noch einige zusätzliche Extras beinhalten. Dazu zählen Antiblockier-Luftbremsen, DVD & MP3-Spieler in den Fahrgastsitzen, ein Wahrscheinlichkeitsantrieb sowie Tarntechnologie.

Bestellt werden kann der Spear of Adun schon jetzt im Blizzard Gear Store zu einem Spezial-Preis von 9.999.998 US-Dollar. Bevor ihr das Raumschiff ordert, solltet ihr aber auch einen Blick auf die Lieferzeit werfen. Laut dem Battle.net-Blog ist die voraussichtliche Fertigstellung für das Jahr 2315 geplant. Eure Ur-Ur-Ur-Ur-Ur-Enkel werden sich sicherlich darüber freuen…

Google Smartbox

Gibt es bei Google eine eigene Abteilung, die sich nur mit Aprilscherzen beschäftigt? Falls ja… gut so! Denn die Idee zu der Smartbox ist wirklich schön. Dabei handelt es sich um einen Briefkasten 2.0,  der den Empfang von Postsendungen sehr viel moderner und angenehmer gestaltet. Geöffnet wird die Box, indem man mit der Hand über die Vorderklappe wischt. Durch ein ausgeklügeltes System werden eingeworfene Briefe automatisch gescannt und schon direkt im Briefkasten nach Kategorien sortiert. Eine App informiert euch über erhaltene Briefe und damit der Gang zum Kasten auch im Winter Spaß macht, wird er ständig temperiert.  Interessant ist auch die Spam-Abwehr: Versucht ein Austräger Werbung einzuwerfen, bekommt er verdientermaßen einen Stromschlag! Weitere Infos erhaltet ihr im Googlewatchblog und in dem folgenden Video:

MS-DOS Mobile

Auch Microsoft möchte ein wenig Humor beweisen und präsentiert uns ein neues… ähm…. altes… ähm… wiederbelebtes Betriebssystem für die kommende Smartphone-Generation. Mit MS-DOS Mobile zelebriert der Redmonder Konzern die Rückkehr der guten alten Texteingabe und garniert dies mit relativ sinnfreien Sprüchen wie der Rückbesinnungen zum „Beginn unserer Produktivitäts-Erfolgsgeschichte“,  der Fokusierung auf die „Essenz eines Betriebssystems“ oder Sprüchen wie „Schwarz-Weiß-Text hat noch nie so gut ausgesehen“. Fast würde ich mir wünschen, Micosoft mache ernst mit MS-DOS. Hm, aber eben nur fast!

SpeakUpDawg Hundehalsband

Können Hund noch etwas anderes sagen? (Foto: Coolstuff)
Können Hund noch etwas anderes sagen? (Foto: Coolstuff)

Das ausgerechnet seit heute erhältliche SpeakUpDawg Hundehalsband macht alle Hundebesitzer unter euch glücklich. Endlich könnt ihr euren Hund verstehen! Zu verdanken ist dies Forschern aus den USA (woher auch sonst), die  jahrelang das Bellen verschiedener Hunderassen studiert und ein Muster erkannt haben. Daraus lassen sich Rückschlüsse auf die Aussage des Vierbeiners ziehen. Da aber auch Hund nicht gleich Hund ist, wurde bei der Herstellung des Hundehalsband sogar auf unterschiedliche Dialekte geachtet. SpeakUpDawg versteht insgesamt vier verschiedene Mundarten (sagt man so bei Hunden?): Versnobt britisch, blasierter New Yorker, amerikanischer Süden und australischer Akzent. Und was ist mit den deutschen Dialekten von Rex, Waldi, Fifi, Wastl und Co.?

Am besten, ihr startet einen Selbstversuch mit dem SpeakUpDawg Hundehalsband. Erhältlich ist es bei Coolstuff.de für 49,95 Euro.

Steam-Powered Gaming Cabinet

Andere reden seit Jahren von einer Steam-Machine, ThinkGeek liefert sie uns. Und zwar im wahrsten Sinne des Wortes, denn die Steam-Powered Gaming Cabinet wird tatsächlich mit Kohle oder anderen festen Brennstoffen betrieben. Dies ist ziemlich cool, aber auch mit etwas Wartungsarbeit verbunden. Man sollte sowohl auf den Kesseldruck, als auch eine ausreichene und regelmäßge Nutzung von Schmiermitteln beachten. Der Lohn für diese Mühen ist ein einzigartiges PC-System mit starken Intel-Prozessur und einer leistungsfähigen Nvidia-Grafikkarte. Sehr stylisch fällt zudem der dazugehörige Controller im Steampunk-Look aus.

Zocken mit Volldampf! (Foto: ThinkGeek)
Zocken mit Volldampf! (Foto: ThinkGeek)

Welche Ausstattung das gerade einmal 399,99 US-Dollar teure Steam-Powered Gaming Cabinet sonst noch zu bieten hat, erfahrt ihr direkt bei ThinkGeek.com.

Drive Now Kaffee

Über ein ganz besonderes Gadget verfügen ab sofort die Fahrzeuge des Carsharing-Dienstes Drive Now. Alle angemeldeten Nutzer dieses Dienstes erhielten eine Email mit dem Hinweis, dass alle BMW und Mini von DriveNow nun mit hochwertigen Kaffeemaschinen ausgestattet wurden. Wenn der Verkehr also mal wieder stockt, kannst man ganz entspannt zwischen den Sorten Black Coffee, Cappuccino und Latte Macchiato wählen. Da bleibt man doch gerne auch einmal etwas länger für ein weiteres Käffchen im Fahrzeug sitzen!

Lecker Kaffee im BMW! (Foto: DriveNow)
Lecker Kaffee im BMW! (Foto: DriveNow)

Emoji Phone

Das Telefon für ausdrucksstarke Nachrichen (Foto: Vodafone)
Das Telefon für ausdrucksstarke Nachrichten (Foto: Vodafone)

Die Generation von heute ist ja eh nicht mehr in der Lage, in grammatikalisch einwandfreien Sätzen zu kommunizieren. Warum also aus der Not nicht eine Tugend machen und ein Gerät wie das Emoji Phone auf den Markt bringen, dank dem nur noch komplett in Smiley kommuniziert wird? Diesen Gedanken hegte man bei Vodafone und setzte ihn in die Tat um. Herausgekommen ist ein Gerät ,das ein wenig an ein Gamepad erinnert, aber über deutlich mehr Knöpfe verfügt. Und jeder einzelne ist mit einem Emoticon belegt. Hach, so ein Spaß!

Wer sein Leben also mit dem Emoji Phone bereichern machte, kann es hier bei Vodafone vorbestellen.

iCaps

Zu was die kommende AppleWatch nicht alles genutzt werden kann! Schon bald kommt mit dem iCaps ein tolles Gadget dazu heraus, das euch im Zweifelsfall sogar das Leben retten kann. Denn iCaps ist eine Bluetooth Pille, die aus einem weltweiten Spezialistenteam bestehend aus Gastroenterologen und Neurologen entwickelt wurde. Einmal geschluckt überträgt die kleine HighTech Kapsel einen ganzen Durchlaufzyklus wertvoller Körperdaten direkt auf die AppleWatch und informiert euch zudem über dringende körperliche Bedürfnisse.  46 renomierte deutsche Krankenkassen sind davon so überzeugt, dass sie sich bereit erklärt haben, beim regelmäßigen Einsatz von iCaps auf bis zu 25% Ihrer Beiträge zu verzichten.

Das Teil schlucken? Da braucht es viel Wasser... (Foto: arktis.de)
Ob es die iCaps auch als Zäpfchen gibt? (Foto: arktis.de)

Was für eine geniale Sache! Bestellen könnt ihr iCaps einzeln oder in der 7er Vorteilspackung exklusiv bei arktis.de.

 

 

Teilen:

2 Kommentare

Kommentar schreiben