Arachnophobia

Das ist die schönste Spinne der Welt! Wirklich!

18. September 2015 • 13:28 Uhr

Teilen:
Gruselig? Quatsch! (Foto: MB&F)

Ihhhhhh! Eine Spinne? Nun, nicht ganz. Arachnophobia ist eine wunderbare Maschine, die ihr euch mit großer Wahrscheinlichkeit niemals leisten könnt.

Erinnert ihr euch noch an den fantastischen Roboter Melichor? Die kreativen Tüftler von MB&F erschufen gemeinsam mit den Uhren-Experten von L’Epée 1839 eine erschreckend-schöne Uhr. Denn Arachnophobia ist eine ziemlich große Spinne mit den Ausmaßen von 75,4 x 134,9 x 63,8 Millimetern. Der eigentliche Spinnenkopf ist eine komplexe, mechanische Uhr, bei der ihr die Zahnräder direkt erkennen könnt. Schick. Auf der Oberseite befinden sich die Uhrzeiger, die mich etwas an einen Kurzzeitwecker erinnern.

Hängt bei Bedarf sogar an der Wand. Puh. (Foto: MB&F)
Hängt bei Bedarf sogar an der Wand. Puh. (Foto: MB&F)

Gut, dass sie nicht laufen kann

Für die Macher war Arachnophobia in vielerlei Hinsicht eine Herausforderung. Denn zum einen wollte man unbedingt authentische Krabbelfüße montieren, zum anderen kann die Uhr durch einen Haken auf der Rückseite auch an eine Wand gehängt werden. Das sieht dann tatsächlich recht ekelig aus. Also irgendwie.

Auf Wunsch in Gold erhältlich. (Foto: MB&F)
Auf Wunsch in Gold erhältlich. (Foto: MB&F)

11 Edelsteine befinden sich am Körper von Arachanophobia, 218 Teile wurden benötigt. Und alle acht Tage muss man die Spinne aufziehen. Wenn ihr euch traut. Eine goldbeschichtete und eine schwarze Version gibt’s von dem Monstrum. Und preislich geht’s bei rund 14.500 Euro los. Schade eigentlich, oder?

Schaurig-schön. (Foto: MB&F)
Schaurig-schön. (Foto: MB&F)

Auf der extra eingerichteten Webseite bekommt ihr ein paar weitere, schaurige Impressionen. Dennoch: Ich finde sie klasse…

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole - Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter - es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , ,

Kommentar schreiben