ARAIG

Kampfanzug für ganzheitliche Rüttel- und Schüttel-Erfahrung

5. Juni 2013 • 0:12 Uhr

Teilen:
Der Subwoofer auf dem Rücken soll beim finalen Modell nicht so herausstehen. (Foto: Kickstarter)

Hui, ist es nicht toll, wenn das Pad in der Hand bei Renn- oder Ballerspielen rüttelt und schüttelt? Das ist euch zu wenig? Dann freut euch auf ARAIG, den „As Real As It Gets“-Anzug!

Der auf den ersten (und auch zweiten) Blick etwas unbequem erscheinende Force Feedback-Anzug beinhaltet Vibrationsmotoren, Lautsprecher und sogar eine elektrische Stimulation der Brust- und Bauchmuskeln, wodurch quasi ganzheitlich und in unterschiedlichen Stärkegraden Einschläge von Geschossen auf eurem Oberkörper simuliert werden sollen. Wie hoch sich diese süßen Qualen dosieren lassen, bleibt abzuwarten.

Dazu sind an der Hals- und Rückenpartie des ARAIG mehrere Lautsprecher angebracht, die neben der Unterstützung des Force Feedback-Effekts auch die räumliche Wahrnehmung beeinflussen sollen. Dadurch sollt ihr hören, wenn ihr einen Gegner im Rücken oder einen Teamkameraden an eurer Seite habt.

Nutzbar ist der ARAIG mit verschiedenen Spiele-Systemen. Dass Xbox 360, PS3 und PC unterstützt werden, lässt ein Video vermuten. Habt ihr alle Feinde auf einer Plattform niedergemacht und sucht nach neuen Herausforderungen auf einem anderen System, bedarf es des Wechsels des Decoders, der die Schnittstelle zwischen ARAIG und Konsole/PC darstellt. Unterstützt wird der Anzug allerdings nicht grundsätzlich, sondern nur, wenn die Entwickler ihre Spiele dafür anpassen. Prognosen, wie realistisch dies erscheint, lassen sich derzeit wohl noch kaum treffen. Ein wenig Skepsis ist aber wohl nicht fehl am Platz.

Ob ARAIG überhaupt in die Massenentwicklung geht, hängt von der dazugehörigen Kickstarter-Kampagne ab, über die die Macher des Anzugs erst einmal 900.000 US-Dollar zusammenkratzen wollen. Wer sich schnell für die Unterstützung des Projekts entscheidet, bekommt den Anzug derzeit ab 325 US-Dollar. Wer erst später dazu stößt, muss einen Finanzspritze von 500 US-Dollar hinlegen, um die körperlichen Freuden des Anzugs genießen zu dürfen. Erhältlich ist ARAIG übrigens in verschiedenen Größen sowie mehreren Designs, und wenn alles klappt, könnte er zum Weihnachtsfest 2014 auf dem Gabentisch liegen.

Weitere Details erhaltet ihr bei Kickstarter.

Teilen:



Über Matthias

Seit Klein-Matthias Mitte der (19)80er erstmals auf den Grünbildschirm eines Schneider Amstrad CPC 464 blickte, ist er den virtuellen Welten verfallen. Seitdem hat er haufenweise Joysticks, GamePads, Handhelds, Gitarren, Angelruten, Rasseln und sonstigen Technik-Schnickschnack in den Händen gehalten und freut sich auch heutzutage noch über jedes neue (oder auch gebrauchte) Gadget, das sich in seine Griffnähe wagt.


Schlagwörter: , , ,

Zuletzt aktualisiert: 19:04 Uhr

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 5. Juni 2013 at 0:06