Artiphon

Dieses Instrument ist gleichzeitig Gitarre, Klavier, Schlagzeug und Geige

16. März 2015 • 14:20 Uhr

Teilen:
Wie eine Gitarre halten, um Gitarre zu spielen. (Foto: Kickstarter)

Smartphones und Tablets machen das Lernen von Musikinstrumenten so einfach wie nie. Spannende Ansätze waren bereits der Gitarren-Controller gTar oder das flexible Keyboard Keys. Doch das Artiphon Instrument 1 geht noch viele Schritte weiter: Das Gerät möchte Klavier, Trommel, Geige und Gitarre in einem sein.

Das Artiphon ist einerseits ein kurios anmutendes Instrument, andererseits trifft es offenbar den Geschmack vieler Musikfreunde. Denn die Erfinder sammelten bei Kickstarter recht schnell über 800.000 US-Dollar ein, obwohl man „nur“ 75.000 US-Dollar benötigt, um das Instrument fertigstellen zu können. Der „Ansturm“ dürfte der ansprechenden Grundidee geschuldet sein, schließlich seid ihr mit dem Artiphon in der Lage, verschiedene Instrumente zu „simulieren“. Ihr konfiguriert das Gadget in der App und stellt so beispielsweise eine Geige oder Gitarre ein. Ihr haltet das Artiphon so, wie ihr eine Violine oder eben eine Gitarre tragen würdet, also passt ihr eure Körperhaltung entsprechend an. Zugleich nutzt ihr die Tasten und die berührungsempfindliche Fläche so, wie sie vorgesehen sind.

Vielseitig nutzbar

Mit dem Artiphon dürft ihr euch nicht nur an verschiedenen Instrumenten versuchen und Musik auf dem Smartphone, Tablet oder Rechner dank MIDI-Kompatiblität (z.B. mit Garageband) aufnehmen. Natürlich steht auch das Erlernen im Vordergrund. Zahllose Apps sollen mit der Peripherie funktionieren. Aber ein reines Spielzeug zur Unterhaltung ist es nicht. Denn allein der anvisierte Preis von 400 US-Dollar (rund 340 Euro) ist nicht gerade niedrig angesetzt. Etwas sparen könnt ihr, wenn ihr Geld bei Kickstarter vorschießt. Hier könnt ihr euch ein Exemplar für 349 US-Dollar zzgl. Versand nach Europa sichern. Sogar spezielle Fassungen mit Holz-Rückseite sind vorgesehen. Im Janur 2016 soll mit der Auslieferung begonnen werden – wenn alles klappt.

Eine wirklich schöne Idee für kreative Musikliebhaber, wie ich finde. Weitere Details bekommt ihr bei Kickstarter und auf der offiziellen Webseite.

Teilen:

Kommentar schreiben