Assassin’s Creed IV: Black Flag

Lektüre auf Papier für Fans

4. Juni 2013 • 12:06 Uhr

Teilen:
Der offizielle Roman zum Spiel. (Foto: Ubisoft)

Ubisoft bezeichnet sie als „transmediale Produkte“, gemeint sind noch mehr Dinge, die sich „Assassin’s Creed“-Fans Ende des Jahres gefälligst zulegen sollen. Aber warum nicht? Wer gerne liest, darf sich auf einen neuen Roman freuen. Und Kunstliebhaber greifen zum offiziellen Artbook – passend zu „Assassin’s Creed IV: Black Flag“.

Der Roman erscheint am 7. November 2013 von Penguin Books in Großbritannien, eine lokalisierte Fassung ist fest geplant. Erzählt wird hier die Geschichte von Edward Kenway, dem jungen, ungestümen Kapitän, der sich einen Namen als Pirat macht. Im Mittelpunkt stehen die Ereignisse des Spiels, als Edward in den Konflikt zwischen den Templern und den Assassinen gezogen wird.

Verfasst wurde das Werk von Anton Gill, der unter dem Pseudonym Oliver Bolden bereits die früheren „Assassin’s Creed“-Romane schrieb.

Am 28. Oktober kommt The Art of Assassin’s Creed IV: Black Flag in englischer Sprache in den Handel. Aber das ist nicht tragisch, denn das Büchlein präsentiert künstlerisch den neuen, rauen Stil des Spiels. Sammler können sich eine spezielle Schuber-Edition, die auf 500 Exemplare limitiert ist, sichern. Als Bonus bekommt ihr noch zwei gedruckte und von den Entwicklern signierte Konzeptzeichnungen dazu. Vermutlich handelt es sich um ein anderes Buch als in der Collector’s Edition des Spiels vorhanden ist.

Ferner wird auch der offizielle Strategie-Guide in Deutsch von Piggyback in Europa veröffentlicht, der wichtige Tipps zum Spiel bereit hält. Als Geschenk gibt’s für Käufer eine Karte im praktischen Poster-Format dazu. Auf diesem werden alle Ingame-Lokalitäten eingezeichnet. Pünktlich zum Release von „Assassin’s Creed IV: Black Flag“ am 31. Oktober sollte das Buch verfügbar sein.

Teilen:

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 4. Juni 2013 at 12:06