AT-AT Walker

Ferngesteuerte Kampfmaschine im Eigenbau

14. Dezember 2015 • 14:13 Uhr

Teilen:
Ein riesiger AT-AT. (Foto: Dave Stein)

Hach, so einen AT-AT Walker als Haustier – das wäre schon nett. Baut euch doch einen selbst und steuert diesen mit einem Xbox 360-Controller?

Der Software-Entwickler Dave Stein bereitet sich sichtlich auch auf Episode VII vor, die am 17. Dezember 2015 startet. Der „Star Wars“-Fan kaufte sich einen alten AT-AT Walker aus den 1980er Jahren günstig bei Ebay, damals wurde das Vehikel passend zu den Kinofilmen als Spielzeug angeboten. Doch der Bausatz war ihm nicht genug: Er integrierte diverse Motoren und einen Arduino-Controller, der den Roboter steuert.

Sogar der Kopf lässt sich bewegen. (Foto: Dave Stein)
Sogar der Kopf lässt sich bewegen. (Foto: Dave Stein)

Dank eines Xbox 360-Controllers, der über ein Kabel mit dem Arduino verbunden ist, kann der AT-AT tatsächlich navigiert werden. Schon ziemlich spektakulär, so ein Vieh in Bewegung zu sehen, oder?

Was ich toll finde: Dave richtete eine Webseite seines AT-AT-Projektes ein und erklärt auf dieser alle technischen Hintergründe. Er möchte später auch Video-Tutorials anbieten, sodass auch ihr euch ein solches Monstrum basteln könnt. Eigentlich fehlt noch ein Waffensystem, wenn ihr mich fragt. Als nächstes soll beispielsweise eine Kamera integriert werden.

Oder halt einen AT-AT kaufen

Ihr seid zu faul für solch eine Bastelei? Für rund 100 Euro bekommt ihr ein offiziell lizenziertes Vehikel zum Kauf. Mit billiger Remote und einer Optik, die jetzt für meinen Geschmack nicht ganz sooo viel hermacht.

Aber: Dieser AT-AT ist regulär erhältlich – zum Beispiel bei Amazon.

Teilen:

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 2. Januar 2016 at 14:01