Atar-E

Wall-E-Roboter trifft auf Atari 2600

7. August 2013 • 12:36 Uhr

Teilen:
Hätte Atari so etwas vor einigen Jahren verkauft... (Foto: Botropolis)

Da hat sich Connor Flynn ja eine witzige Bastelei ausgedacht. Er hatte noch einen Spielzeugroboter von dem Animationsfilm „Wall-E“ sowie eine alte Atari 2600-Spielkonsole parat. Und irgendwie muss er auf die Idee gekommen sein, beides in eine mobile Daddelkiste zu verwandeln.

Das Resultat könnte man in der Tat als Atar-E bezeichnen. Denn im Inneren des ehemaligen Lern-Laptops für Kids steckt jetzt die berühmte 8-Bit-Konsole von Atari. Hinzu gesellt sich ein LCD-Display zum Betrachten des Spielgeschehens, logo! Die Tastatur des Roboters wurde durch Teile des Joysticks ersetzt, verwendet wurde hier allerdings das D-Pad eines NES-Controllers. Das grenzt ja fast an Blasphemie. Ein Modulschacht fehlt freilich nicht.

Das gesamte Kunstwerk funktioniert übrigens tatsächlich, weitere Einzelheiten erhaltet ihr bei Botropolis. Ob Connor Flynn seine fahrbare Atari-Konsole verkauft? Vermutlich nicht…

(via technabob)

Teilen:

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 7. August 2013 at 12:08