BattroBorg

Mini-Roboter für die Kampfarena

13. Juni 2012 • 19:23 Uhr

Teilen:
Kleine, süße Kampfmaschinen. (Foto: Robots-Dreams.com)

Der japanische Spielzeughersteller Takara Tomy präsentierte kürzlich eine neue Kollektion der hauseigenen Omnibot-Reihe. Im Land der aufgehenden Sonne werden die BattroBorgs genannten Maschinen ab Juli zum Preis von umgerechnet 40 Euro verkauft. Eine Veröffentlichung in der westlichen Welt ist fest geplant, einen genauen Termin gibt’s noch nicht.

Hoffentlich kommen sie, denn die BattroBorgs sind kleine Kampfroboter, die wie geschrumpfte Fassungen aus dem Kinofilm „Real Steel“ aussehen. Der Clou: Mittels eines schnurlosen Controllers, der wie eine Wiimote mitsamt Nunchuk aussieht, könnt ihr die Bots kontrollieren. Aber nicht nur das Bedienen der Knöpfe ist bedeutsam, sondern auch das Schwingen der Eingabegeräte. Dank integrierter Bewegungssensoren haut ihr mit euren Händen zu, schon führt euer BattroBorg einen Move aus oder attackiert einen Gegner. Einen Gegner?

Ja, denn auch das ist bei den BattroBorgs von Relevanz. Takara Tomy wird parallel zu den verschiedenfarbigen Modellen einen Ring anbieten, der quasi eine Art Kampfarena darstellt. In dieser können sich bis zu 20 Roboter gleichzeitig beharken – zumindest theoretisch. Allerdings ist der Spaß jeweils von kurzer Dauer: 20 Minuten Spielzeit hält der integrierte Akku aus, danach müsst ihr den BattroBorg für zehn Minuten aufladen.

Weitere witzige Besonderheiten sind zufällig ausführbare Attacken und  integrierte Kinder-Spielarten (Slalom-Fahrt zum Beispiel). Die BattroBorgs werden in den Kolorierungen “Star White“, „Mars Red“, „Earth Blue“ und „Cosmic Black“ verfügbar sein. Schräges Detail: Ihr könnt den Helm eures Roboters mit einem eigenen Foto verzieren und ihn mit Stickers schmücken – quasi individualisieren. Jedem Spielzeug liegen auch ein paar Aufkleber bei.

(via Robots-Dreams.com)

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole – Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter – es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , ,

Zuletzt aktualisiert: 19:23 Uhr

Kommentar schreiben