BeagleBone GamingCape

Schicker Gameboy im Eigenbau

1. August 2013 • 8:01 Uhr

Teilen:
Sieht fast wie ein Gameboy aus, ist aber keiner! (Foto: bear24rw.blogspot.fr)

Der Hobbybastler Max Thrun kreierte eine eigenwillige, aber verdammt schicke Handheld-Konsole, die sich an dem originalen Gameboy von Nintendo anlehnen sollte. Interessant hierbei ist sicherlich, dass sämtliche Komponenten regulär gekauft werden können, eine Anleitung erklärt viele nötige Schritte. Größtes Hindernis für viele dürfte der nötige 3D-Drucker sein. Aber was bietet der sogenannte BeagleBone GamingCape überhaupt?

Kennt ihr euch ein wenig mit OpenSource-Hardware aus, habt ihr vielleicht von dem BeagleBone gehört. Das ist ein Linux-basierter Minicomputer, den ihr beispielsweise bei Conrad für 35 Euro erwerben könnt. Das Herzstück der tragbaren Retro-Konsole verfügt über einen 1GHz schnellen ARM Cortex A8-Prozessor, 512MB RAM, einen Ethernet-Anschluss und einen Micro-HDMI-Anschluss. Zusätzlich nutzte Max Thrun einen TFT-LCD mit einer Auflösung von 320 x 240 Bildpunkten, ein Analogstick, zwei Buttons und Plastikteile für das Gehäuse. Die zuvor selbst erstellten Komponenten druckte er mit einem 3D-Printer aus.

Teils konvertierte er sogar vorhandene Linux-Emulatoren für NES, Gameboy, Gameboy Color, Gameboy Advance, Sega Master System und Game Gear, um diese auf dem BeagleBone zum Laufen zu bringen. Das Resultat kann sich wirklich sehen lassen, erinnert der BeagleBOne GamingCape in der Tat entfernt einem ollen Gameboy – und doch ist das Gadget ganz anders.

Max Thrun plant wohl, seine Konsole produzierten zu lassen, vielleicht startet er dafür bald eine Kickstarter-Kampagne? Wenn ihr talentiert genug seid, findet ihr allerlei technische Hintergründe auf der Webseite des Schöpfers. Ehrlich: Ich hätte gerne solch ein Gerät, obwohl die technischen Daten nüchtern betrachtet nicht beeindrucken. Aber zu einem guten Preis würde der BeagleBone GamingCape ganz sicher seine Abnehmer finden…

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole - Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter - es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , , ,

Zuletzt aktualisiert: 21:53 Uhr

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 1. August 2013 at 8:08