Bigben Interactive Cyberbike

Unterhaltsamer Sport vor Samsungs Smart TV-Geräten

6. Januar 2013 • 0:01 Uhr

Teilen:
Wie genau das letztlich funktioniert? Wird sich in Kürze zeigen. (Foto: damngeeky.com)

Bigben Interactive ist eigentlich ein Experte für PC- und Konsolen- Zubehör. Gamepads, Ladekabel, aber neuerdings auch Smartphone-Schutzhüllen und sogar Spiele hat das Unternehmen im Angebot. Nun ist man offenbar gewillt, weitere attraktive Märkte zu erobern – aber immer mit einem gewissen Unterhaltungswert im Hinterkopf. Gemeinsam mit dem Elektronikkonzern Samsung entsteht aktuell das sogenannte Cyberbike, das im Frühling 2013 in den Handel kommen wird.

Hinter dieser Bezeichnung verbirgt sich ein Fitnessgerät, das einem typischen Fahrradtrainer ähnelt. Der Unterschied liegt im Detail: Das Cyberbike ist ausschließlich für aktuelle Smart TV-Fernseher von Samsung gedacht. Für die gesamte Serie 6 der HDTVs wird es eine passende, kostenlose App geben, mit der ihr virtuell trainieren könnt.

Die Chancen stehen gut, dass uns hier interaktive Zerstreuung erwartet, die wohl auch auf spielerische Art und Weise trainiert sowie Spaß bereiten soll. Zumindest ist in diesem Zusammenhang vom umfassendsten Smart TV-Entertainment derzeit die Rede.

Auf der CES 2013 kommende Woche wird das Cyberbike der Öffentlichkeit präsentiert.  Persönlich hoffe ich, dass uns hier etwas in Richtung des Virtual Mountain Bike Racing Simulator erwartet. Gaming und Training – mich würde das sehr ansprechen.  Laut grober Beschreibung von Bigben Interactive wird man auch hier Wettrennen und normale Fahrten überstehen. Ebenfalls soll das Cyberbike schnurlos Verbindung zum HDTV aufbauen – wie genau? Vielleicht via WIFI?

Was das Cyberbike kosten wird? Das ist noch nicht bekannt.

Teilen:

4 Kommentare

  1. Ein interessanter Ansatz, aber wenn man bereits ein Offline Rad und einen Heimtrainer hat, wird das wieder komplett uninteressant.

    Antworten
    • Sven am

      Naja, Facebook wird sicher auch komplett uninteressant, wenn man im RL Freunde hat. :D

      Also ich denke, das ist eine nette Sache für all diejenigen, die keinen Heimtrainer besitzen und nicht mit dem normalen Rad regelmäßig fahren. Vermutlich gibts von dieser Menschengruppe auch genügend Leute… :)

      Antworten

Kommentar schreiben

2 Pingbacks

  1. 6. Januar 2013 at 0:01
  2. 17. Juni 2015 at 12:06