Brainno

Dieses Headset bringt euer Gehirn in Schwung

23. Juni 2017 • 12:50 Uhr

Teilen:
Das Wearable ist auch zum Spielen geeignet. (Foto: Brainno)

Seid ihr schon klinisch tot? Braucht euer Gehirn etwas Futter? Findet es mit Brainno heraus. Das Wearable bringt eure grauen Zellen auch spielerisch in Schwung.

Die Idee ist klasse: Brainno sieht wie ein normales Headset aus, das ihr euch ans Ohr klemmt. Ein Mikrofon zum Telefonieren fehlt allerdings, denn der Fokus liegt woanders. So verfügt das Gadget über einen Herzfrequenz- und Gehirnwellen- Messer. Über Bluetooth werden gesammelte Daten auf Wunsch in Echtzeit zum Mobiltelefon geschickt, dort werden diese ausgewertet und genutzt.

Funktioniert nur mit Smartphone. (Foto: Brainno)
Funktioniert nur mit Smartphone. (Foto: Brainno)

So funktioniert Brainno

Wozu? Brainno möchte unter anderem feststellen, ob ihr womöglich gestresst seid, euer Gehirn Ruhe benötigt oder ihr euch körperlich erholen solltet. Möglich wird das durch das Messen der verschiedenen Frequenzbereiche der Gehirnwellen, die entsprechende Informationen über den Träger verraten. Alpha-Wellen im 8-12Hz-Bereich beispielsweise geben den Erholungsstatus an, Delta-Wellen informieren darüber, wie tief man gerade schläft.

Mit diesem Wissen und den Daten könnt ihr auch etwas anfangen. Mittels der dazugehörigen App für iOS und Android werden euch Bilder oder Musik präsentiert, die euch entspannen lassen. Oder zeigt euch den Status eures Gehirns, so amüsant das klingen mag, in Diagrammen an. Für uns Spieler interessant: Nutzt Brainno als Controller in Spielen, trainiert eure Konzentration in entsprechenden Apps oder versucht euch an so etwas wie „Gehirnjogging“, mit dem ihr euer Erinnerungsvermögen verbessert.  Ebenso sind Spiele vorgesehen, die euch beim Relaxen unterstützen.

Wie fit ist euer Gehirn? (Foto: Brainno)
Wie fit ist euer Gehirn? (Foto: Brainno)

Ob Brainno genau messen kann?

Ehrlich gesagt bin ich skeptisch, ob Brainno präzise funktionieren kann. Ihr heftet das Wearable direkt ans Ohr – okay. Nur sitzen die Kontakte auch fest genug am Kopf, damit die Signale gemessen werden können? Und wie genau sind die Resultate? Das muss sich wohl beim fertigen Produkt zeigen. Erst einmal sammeln die Erfinder von Brainno Science Technology 25.000 US-Dollar bei Indiegogo ein, um das Gerät zu finanzieren. Klappt alles, soll mit der Auslieferung am 10. Oktober 2017 begonnen werden. Ein Exemplar kostet übrigens 130 US-Dollar (zirka 115 Euro), wenn ihr euer Geld vorschießt.

Alle weiteren Details – bei Indiegogo.

Summary
Brainno: Dieses Headset bringt euer Gehirn in Schwung
Article Name
Brainno: Dieses Headset bringt euer Gehirn in Schwung
Description
Seid ihr schon klinisch tot? Braucht euer Gehirn etwas Futter? Findet es mit Brainno heraus. Das Wearable bringt eure grauen Zellen auch spielerisch in Schwung.
Sven Wernicke
GamingGadgets.de
GamingGadgets.de
http://gaminggadgets.de/wp-content/uploads/2016/07/Google-Cover-Image.png
Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole - Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter - es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , , ,

Zuletzt aktualisiert: 11:29 Uhr

Kommentar schreiben