Briefcase Arcade

Aktenkoffer zum Spielen

11. Januar 2014 • 9:11 Uhr

Teilen:
Ein Arcade-Koffer?! (Foto: Travis Reynolds)

Vor einigen Monaten hatten wir schon einmal einen Raspberry Pi, der in einen Koffer gesteckt wurde, um so eine seltsame Spielkonsole zu erschaffen. Der Hobbybastler Travis Reynolds hatte jetzt eine ähnliche Idee, die aber nicht minder witzig, schräg, kurios ist. Er schnappte sich einen Aktenkoffer und etwas Zubehör…

Herausgekommen ist Briefcase Arcade, so nennt Travis sein Werk. Im geschlossenen Zustand sieht seine „tragbare“ Arcade-Maschine wie der hässliche Koffer eines Vertreters aus, viel interessanter ist aber das Innenleben. Denn in diesem steckt nicht nur ein LCD, sondern ebenfalls ein Raspberry Pi. Hinzu kommen allerlei Tasten zum Spielen diverser Arcade-Klassiker.

Aufgrund der beschränkten Ausmaße muss der Haupt-Arcade-Knopf abgeschraubt werden, möchte Travis den Koffer schließen – aber damit kann man wohl leben. Ansonsten ist das schon ein lustiges Gadget geworden, das übrigens auf die Emulatoren-Software PiMame setzt, die speziell für den winzigen Computer optimiert wurde. Ein Akku fehlt der Konstruktion übrigens, hier braucht man dann doch ein USB-Ladegerät.

Was alles hinter dieser Konstruktion steckt? Das verrät der Schöpfer auf seiner eigenen Webseite. Dort findet ihr zahlreiche Fotos und technische Erklärungen. Soooo kompliziert sieht das gar nicht aus.

Aber mal ehrlich – ich würde mit so einem Koffer nicht freiwillig durch die Gegend laufen….

Teilen:

Kommentar schreiben