Call of Duty: Black Ops III

Die offizielle PlayStation 4 ist….ziemlich hässlich!

23. September 2015 • 8:10 Uhr

Teilen:
Alles eine Frage des Geschmacks? (Foto: Sony)

Der anstehende Blockbuster-Hit „Call of Duty: Black Ops III“ braucht natürlich ein offizielles und limitiertes Konsolen-Bundle. Die PS4 im speziellen Design ist überraschend unattraktiv. Was haben sich die Designer da gedacht?

Mal ehrlich: Sony muss Millionen investiert haben, um dafür zu sorgen, dass die PS4 quasi die erste Anlaufstelle für das neue „Call of Duty“ wird. Microsoft wird bei „Black Ops III“ diesmal nicht die große Werbetrommel rühren. Pech halt. Aber was hat man sich bei Sony mit dem offiziellen Konsolen-Bundle gedacht? Die Optik der PS4 wirkt billig mit diesen orangefarbenen Streifen und dem Logo des Spiels. Power, Auswurf-Taste und weitere drei Embleme, die die Spielmodi symbolisieren, sind zusätzlich auf diese Weise markiert.

Gefällt sie euch? Echt jetzt? (Foto: Sony)
Gefällt sie euch? Echt jetzt? (Foto: Sony)

Immerhin attraktiver Controller

Der DualShock-Controller in grauer und orangener Farbe ist meiner Meinung nach noch okay, zumindest gefällt er mir deutlich besser als die Konsole selbst. Das ist wohl auch der Grund, wieso der optional separat bzw. einzeln erhältlich sein wird. Bei der PS4 handelt es sich übrigens um das 1TB-Modell, genügend Platz sollte sie also bieten.

Wieso legt Sony dem Bundle eigentlich nur die Standard-Edition von „Call of Duty: Black Ops“ bei? Etwas mager, hm? Wenigstens erhalten Käufer noch die Mehrspieler-Karte „NUK3TOWN“ als Geschenk oben drauf.

Und noch ein normales Bundle... (Foto: Sony)
Und noch ein normales Bundle… (Foto: Sony)

Ab dem 6. November wird diese PS4 in limitierter Stückzahl in den Handel kommen. Rechnet mit einem Preis um die 500 Euro. Günstiger dürfte das zweite Bundle mit einer Standard-1TB-PS4 sein. Die ist wenigstens nicht mit diesen Streifen versehen…

Teilen:

Kommentar schreiben