Cannybots

Baut euch eine eigene Roboter-Rennbahn

6. Oktober 2015 • 13:17 Uhr

Teilen:
Cooles Roboter-Autos. (Foto: Cannybots)

Etliche Hersteller haben die gute, alte Rennbahn im Visier. Mit Robotik und Bastelei soll sie ins 21. Jahrhundert gehievt werden. Ein tolles Beispiel hierfür sind die Cannybots.

Cannybots ist eigentlich ein Baukasten, in dem sich zumindest ein Roboter befindet. Den setzt ihr selbst zusammen, individualisiert ihn mit Aufklebern und baut über Bluetooth Kontakt zu einem Smartphone, Tablet oder gar einer Pebble-Smartwatch auf. An den mobilen Geräten steuert ihr die Boliden, könnt sie aber auch programmieren und in ihren Verhalten verändern. Autonomes Fahren, also eine KI-Steuerung, gibt’s ebenfalls.

Das ist im Einstiegspaket dabei. (Foto: Cannybots)
Das ist im Einstiegspaket dabei. (Foto: Cannybots)

Macht’s selbst

Regulär bekommt ihr eine vorgegebene Rennstrecke, aber das alleine ist vermutlich recht schnell langweilig. Doch nicht so tragisch: Nutzt spezielles Klebeband, um ewig lange Pisten durch die Wohnung zu ziehen. Oder ihr druckt Spielflächen einfach aus. Dadurch erschafft ihr Kampf-Arenen oder gar ein Labyrinth für mehrere Teilnehmer mit ihren Bots. Zudem dürft ihr die Rennwagen sogar mittels CAD-Programm und 3D-Drucker optisch verändern. Und dank spezieller Motoren erhöht ihr die Geschwindigkeit von standardmäßig 1,2 Metern pro Sekunde auf 2,4 Meter pro Sekunde – das entspricht fast 8km/h.

Basteln. Programmieren. Ausprobieren. Spaß haben. Ich finde das Konzept der Cannybots sehr spannend, da hier Erwachsene und Kinder gleichermaßen auf ihre Kosten kommen können. Und bei Kickstarter ist der Baukasten auch ein Erfolg. Die anvisierten 40.000 US-Dollar wurden schnell eingenommen, aktuell ist man schon bei weit über 100.000 US-Dollar angelangt. Im Dezember 2015 sollen die ersten Sets ausgeliefert werden. Schießt ihr Geld vor, könnt ihr euch ein Einsteigerpaket ab 89 US-Dollar sichern. Ganz günstig ist das also nicht, in Anbetracht der Möglichkeiten aber durchaus fair.

Auch als normale Rennbahn verwendbar. (Foto: Cannybots)
Auch als normale Rennbahn verwendbar. (Foto: Cannybots)

Weitere Details erhaltet ihr bei Kickstarter und auf der Webseite der Schöpfer.

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole - Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter - es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , , , ,

Ein Kommentar

  1. Ein „analoges“ Spiel in einer digitalisierten Welt. Scheint ein echte Weiterentwicklung zur guten alten Carrera Bahn zu sein.

    Antworten

Kommentar schreiben