Canopy Sensus

Touchpad zum Spielen für das iPhone

13. Oktober 2012 • 0:01 Uhr

Teilen:
Die Hände versperren nicht den Blick, die Steuerung erfolgt auf der Rückseite. (Foto: getsensus.com)

Vielleicht kennt ihr das Touchpad von der PlayStation Vita. Auf der Rückseite der Handheldkonsole befindet sich eine Fläche, die berührungsempfindlich ist und dazu dient, in dem einen oder anderen Spiel Menüs zu bedienen oder gar Charaktere zu bewegen. Genau die gleiche Funktion möchte das Unternehmen Canopy dem iPhone und iPod Touch spendieren – mit Sensus.

Im 1. Quartal 2013 soll Sensus für 59 US-Dollar (rund 45 Euro) veröffentlicht werden, schon jetzt könnt ihr euch theoretisch das Zubehör für 39 US-Dollar (28 Euro) auf der offiziellen Webseite sichern – wenn ihr aus den USA oder Kanada kommt. Schade eigentlich. Aber ein wenig Skepsis ist sowieso angebracht, denn es stellt sich die Frage: Braucht man so etwas wirklich?

Sensus ist erst einmal eine stabile Schutzhülle aus Polykarbonat, die Stöße gut verkraften soll. Im Inneren befindet sich ein Docking-Anschluss, der die integrierten Sensoren mit Strom vom iPhone-Akku versorgt. Diese ermöglichen das Touchpad auf der Gehäuse-Rückseite. Offiziellen Angaben zufolge soll die Fläche präzise Eingaben mit mehreren Fingern ermöglichen, das Wischen über diese soll sogar genauer sein als die Bedienung des Apple-Touchscreens.

Wozu das letztlich gut ist? Natürlich zum Spielen. Canopy zufolge kann man diverse Games neu erleben, indem die zusätzliche Fläche von den Entwicklern genutzt wird. Dumm nur, dass weder geeignete Apps noch Studios genannt werden. Immerhin verdeutlicht ein Trailer, was theoretisch möglich ist.

Weiterhin möchte Canopy andere Einsatzmöglichkeiten etablieren. Beispielsweise vergrößert ihr Fotos nur durch das Betätigen des Touchpads und habt so keine Finger auf dem Bildschirm eures Smartphones. Oder ihr blättert intuitiv Seiten eines eBooks um. Da gäbe es gewiss weitere Optionen, für das das Sensus geeignet wäre. Nur zum Spielen? Ich bin skeptisch, denn bereits auf der Vita wird dies nur unzureichend genutzt und stellt in den seltensten Fällen einen echten Mehrwert dar.

Zu Beginn wird Sensus für das iPhone 4 und 4S angeboten, später folgen Fassungen für das iPhone 5 und den iPod Touch der 5. Generation. Ob sich das Konzept jemals durchsetzt? Ich bin gespannt.

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole – Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter – es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , ,

Zuletzt aktualisiert: 16:43 Uhr

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 13. Oktober 2012 at 0:10