Cardboard Home Cinema

Riesiges Kopfkino aus Pappe

22. Januar 2016 • 14:21 Uhr

Teilen:
Tot? Nein, im Heimkino. (Foto: Firebox)

Das Wort Heimkino bekommt bei diesem Teil eine wirklich neue Bedeutung. Legt euch auf den Boden, stülpt euch dieses Pappmonstrum über und genießt Kinoatmosphäre. Oder so.

Eine wirklich ziemlich alberne Idee scheint das schon zu sein: Das Cardboard Home Cinema besteht zum Großteil aus Pappe, vergleichbar mit der Google Cardboard-VR-Brille. Auch hier setzt ihr beispielsweise ein iPhone (ab 5) oder besser ein iPad Air bzw. iPad Mini ein, das die Inhalte zu euren Augen bringen soll.

Etwas Zubehör und Schablonen für Geräte sind dabei. (Foto: Firebox)
Etwas Zubehör und Schablonen für Geräte sind dabei. (Foto: Firebox)

Aber ihr seht es vielleicht schon in dem Video weiter unten: Ihr liegt auf dem Teppich, setzt das Cardboard Home Cinema auf und guckt nach oben zum Smartphone oder Tablet. Wenn ihr wollt, schmückt ihr das Innenleben noch mit Papp-Zuschauern aus, um mehr den Eindruck zu erhalten, in einem „echten“ Kino zu sitzen. Nunja.

Da das Cardboard Home Cinema keine Linsen oder dergleichen besitzt, dürfte der Abstand zwischen Augen und Display recht groß sein, das Bild also recht klein. Keine Ahnung, wo da der Spaß sein soll. Aber ich bin davon überzeugt, dass dieses Heimkino durchaus ein Partygag sein könnte. Nur ob euch das etwas über 32 Euro wert ist? Wenn ja – klickt euch zu Firebox und erfahrt mehr.

Teilen:

Kommentar schreiben