Cast

Streamen von Filmen und Spielen wird zum sozialen Erlebnis

13. November 2015 • 14:36 Uhr

Teilen:
Mobile Spiele auf dem großen HDTV zocken. (Foto: Genii)

Ein kleines Gerät sorgt dafür, dass ihr nicht mehr alleine spielen oder Filme schauen müsst. Cast holt die weit entfernten Freunde zu euch nach Hause.

Klar: Schon lange könnt ihr PC- und Konsolen- Spiele gemeinsam erleben – dank Teamspeak, Kameras, Breitband-Internet und so weiter. Trotzdem ist die Idee hinter Cast eine interessante: Denn hier könnt ihr beliebige Inhalte – egal ob Game oder TV-Serie – auf euren großen HDTV übertragen und auf Wunsch Freunde mit auf die virtuelle Couch holen.

Das ist Cast. (Foto: Genii)
Das ist Cast. (Foto: Genii)

Streaming-Schaltzentrale

Cast dient hier als Schaltzentrale. Im Inneren steckt ein Rechner mit Intel NUC-Prozessor sowie ein schnelles WIFI-Modul, um so bestmöglich Filme, Spiele, Serien oder das Sportprogramm dahin zu senden, wo ihr es wünscht. Das kann ein TV-Gerät im Wohnzimmer oder das Tablet im Schlafzimmer sein. Nötig wird ggf. ein Chromecast-kompatibler HDMI-Stick. Mittels einer App auf eurem Smartphone wählt ihr aus, was ihr wo sehen möchtet. Und zusätzlich ladet ihr eure Freunde ein, zusammen Film oder Serie zu gucken bzw. ein Mobile-Game zu zocken.

Für Sportübertragungen ideal? (Foto: Genii)
Für Sportübertragungen ideal? (Foto: Genii)

Schwer vorstellbar? Schaut euch dieses Video an und macht euch ein Bild vom Konzept.

Eine optionale Kamera ist für Cast erhältlich. Mit dieser können euch eure Freunde oder gar Familienmitglieder sehen. Abhängig von der gewählten Anwendung quatscht und chattet ihr während des Schauens eines Films oder nutzt das Smartphone bzw. Tablet als Controller für ein Spiel am großen TV. Immer ist da der soziale Gedanke, denn wer alleine bleiben möchte, für den ist Cast eher nicht gedacht.

Günstiger Einstieg

Wie gesagt: Die Grundidee mag nicht neu sein, ist sie mit anderen technischen Mitteln längst realisierbar. Als bequeme Komplettlösung aber ist Cast durchaus clever und mir gefällt der Gedanke, mit weit entfernten Kumpels trotzdem etwas zu schauen – und das ohne großen Aufwand oder irgendwas installieren zu müssen.

Film schauen und mit Freunden quatschen. (Foto: Genii)
Film schauen und mit Freunden quatschen. (Foto: Genii)

Ansprechend ist außerdem der Preis: Wenn ihr jetzt Geld vorschießt, könnt ihr euch einen Cast-Player für 99 US-Dollar sichern, sofern ihr bei Kickstarter Geld investieren wollt. HDMI-Stick und Kamera kosten extra. Ab September 2016 soll mit der Auslieferung begonnen werden, dann soll Cast 300 US-Dollar kosten. Das fänd ich dann doch etwas zu viel.

Weitere Details – direkt bei Kickstarter und auf der offiziellen Webseite.

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole - Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter - es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , ,

Kommentar schreiben