CellRobot

Mit diesem Baukasten bastelt ihr kreative Roboter

28. August 2016 • 13:30 Uhr

Teilen:
Was zum Teufel ist das? (Foto: Comingsoon Tech)

Eine unheimliche Kreatur? Einen Rennwagen? Vielleicht eine fahrbare Spionagekamera? Mit CellRobot erschafft ihr zahllose Roboter nach euren Vorstellungen.

Es ist schon schwierig, bei der Masse an Robotik-Baukästen noch den Überblick zu behalten. Und viele Ideen lesen sich auch gleich. Doch der CellRobot besitzt ein paar frische, sehr coole Ansätze. Denn seine modulare Bauweise macht es Nutzern möglich, zig Maschinen zu entwerfen sowie zu bedienen.

Mit Kugeln zum Roboter. (Foto: Comingsoon Tech)
Mit Kugeln zum Roboter. (Foto: Comingsoon Tech)

Mit Kugeln zum Roboter

CellRobot besteht aus einem kugelförmigen „Herz“, in dem sich die eigentliche Technik befindet. An diese können weitere Kugeln als bewegliche „Körperteile“ angebracht werden, genauso Räder, Kameras und andere Komponenten, die die Erfinder planen. Hunderte Modelle dürfen so erschaffen werden, die ihr allesamt via App am Smartphone steuert. Das Telefon ist zugleich Inspirationsquelle für vorgefertigte CellRobots, zudem dürft ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen und selbst Varianten kreieren.

So einfach. (Foto: Comingsoon Tech)
So einfach. (Foto: Comingsoon Tech)

Das Konzept von CellRobot soll sich auch für Bildungseinrichtungen eignen, im Vordergrund steht aber ganz klar der Spaß am Experimentieren. Außerdem sind die Teile sehr robust und eignen sich damit für den Outdoor-Einsatz. Im besten Fall entstehen durchaus kuriose Figuren, die ihr komplett durch die Botanik geleiten könnt. Geht euch das nicht weit genug, versucht ihr euch an individuellen Programmierungen.

Wird es ein Erfolg?

Irgendwie sieht CellRobot schon schräg, aber auch spannend aus. Mir gefallen vor allem die Kugelverbindungen und der modulare Aufbau. Aber mal wieder handelt es sich um ein Kickstarter-Projekt, das finanziert werden will. 50.000 US-Dollar sollen eingenommen werden, bisher wurde noch nicht die Hälfte geknackt. Dabei klingt der Preis von 155 US-Dollar (rund 140 Euro) zzgl. Versand nach Europa gar nicht mal exorbitant teuer. Seht ihr das ähnlich, klickt euch doch zur Crowdfunding-Seite und unterstützt den CellRobot. Vielleicht klappt es ja mit dem Release im Dezember 2016?

Steuerung via App. (Foto: Comingsoon Tech)
Steuerung via App. (Foto: Comingsoon Tech)
Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole - Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter - es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , , ,

Kommentar schreiben