Cook and Stack Kitchen Utensils

Kochen wie im Legoland

22. Mai 2014 • 13:13 Uhr

Teilen:
Cook and Stack Kitchen Utensils (ThinkGeek.com)

Küchenarbeit ist nicht jedermanns Sache. Und gerade die lieben Kleinen sind oftmals nur schwer dazu zu animieren, am heimischen Herd mitzuhelfen. Doch mit den richtigen Koch-Utensilien sieht das vielleicht schnell ganz anders aus und die Zöglinge streiten sich plötzlich darum, wer mit dem Schöpflöffel arbeiten oder den Pfannenwender aufräumen darf. Okay, vielleicht auch nicht. Wahrscheinlich schließe ich einfach nur von mir auf andere, denn mir würde das Cook and Stack Kitchen Utensils-Set tatsächlich gut gefallen.

Woran dies liegt, dürfte sich vermutlich bereits aus dem Bild erschließen!? Natürlich gefällt mir der Lego-Look der drei Kochlöffel, zu denen passenderweise auch noch ein Brett gehört, welches mit zwei Schrauben an jeder Küchenwand befestigt werden kann. Da möchte man den Schöpflöffel, den Pfannenwender und den Spaghettilöffel allein schon deshalb ständig benutzen, nur um sie anschließend wieder passgenau aufräumen zu können.

Die Griffe der drei Werkzeuge bestehen aus weichem Nylon, der Rest wiederum aus dem üblichen thermoplastischen Gummi, den man auch von „normalen“ Koch-Utensilien kennt. Alle drei Kellen haben eine Länge von 30 cm und sind allesamt für die Spülmaschine geeignet. Ach ja: Mit anderen Baukastensystemen sind sie leider nicht kombinierbar.

Erhältlich ist das Cook and Stack Kitchen Utensils-Set beispielsweise bei ThinkGeek.com zum Preis von 34,99 Euro. Und wer weiß, vielleicht macht diese Idee Schule und wir dürfen uns bald auf ein komplettes Küchensystem freuen, bei dem man beispielsweise auch Schneidbretter fest mit der Arbeitsunterlage verbinden kann. Hach, ein Traum….

Teilen:

Kommentar schreiben