Cyberith Virtualizer

GTA IV mit Oculus Rift, Laufband & Wiimote aus der Ego-Perspektive

27. November 2013 • 13:50 Uhr

Teilen:
GTA IV aus der Ego-Perspektivie mit Laufband und Oculus Rift. (Foto: Youtube)

WTF? Oder ist das echt die Zukunft des Spielens, wie sie uns erwartet? Ich weiß nicht so genau, was einige Studenten der Viennna University of Technology mit ihrem Cyberith Virtualizer planen. Doch die Möglichkeiten scheinen, gerade in Kombination mit der VR-Brille Oculus Rift, dem Spiel „GTA IV“ und etwas Bastelei erstaunlich zu sein.

In erster Linie ist der Virtualizer von Cyberith eine Art Laufband in einem vorgegebenen, festen Raum.  Konzeptionell geht dieses in die gleiche Richtung wie Virtuix Omni (das bereits mit Oculus Rift kombiniert wurde) oder WizDish. Ihr könnt euch in diesem Gerät in jede Richtung bewegen, euch sogar hinsetzen und natürlich laufen, ohne dass ihr euch fortbewegt.

Die Schöpfer des doch recht großen Geräts modifizierten die PC-Version von „Grand Theft Auto IV“, um dieses mit der VR-Brille Oculus Rift lauffähig zu machen und Spielern das Geschehen in der offenen Spielwelt aus der Ego-Perspektive zu präsentieren. Eine Wiimote von Nintendos Wii dient wiederum zur Eingabe von Handbewegungen wie Schläge oder das Steuern von Autos. Das Laufen und Fahren wiederum übernehmen die Füße auf dem Virtualizer.

Das gesamte Resultat klingt seltsam, scheint aber verdammt gut zu funktionieren! Einerseits hinterlässt das kürzlich veröffentlichte Video einen befremdlichen Eindruck, andererseits könnte das Gesamtpaket tatsächlich ein neues Spielerlebnis entstehen lassen – vielleicht sogar in der eigenen Wohnung.

Ein paar weitere Details könnt ihr auf der Webseite von Cyberith erfahren. Es lohnt sich ebenfalls, einen Blick in den Youtube-Kanal der Erfinder zu werfen. Schräge Sache, oder?

(via unabhängige-tester)

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole – Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter – es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , , , ,

Zuletzt aktualisiert: 13:54 Uhr

Ein Kommentar

  1. Es sieht echt super schräg aus, aber irgendwie ist es auch ziemlich cool. :D Ich kann nicht sagen, wie ich es genau finde. Also Oculus fand ich schon immer etwas seltsam, aber wenn man dazu auf einem Laufband und so läuft… krass. Mal sehenw as drauß wird!

    Antworten

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 17. Juli 2015 at 10:07