Dead Island: Riptide

Geschmacklos! Torso mit blutigem Bikini als Sammelfigur

15. Januar 2013 • 17:05 Uhr

Teilen:
Das ist doch nicht niveauvoll, oder? (Foto :DeepSilver)

Ich bin ja nicht der Auffassung, spießig zu sein – aber irgendwie stößt mich die “Zombie Bait”-Edition zum anstehenden Untoten-Abenteuer „Dead Island: Riptide“ ziemlich ab. Denn der Sammler-Ausgabe liegt der Torso einer sichtlich jungen Frau bei. Es fehlen der Kopf und der Unterkörper, dafür gibt’s einen blutverschmierten Bikini, der die Oberweite verhüllt.

Sorry, aber das ist echt geschmacklos – oder etwa nicht? Offensichtlich möchte DeepSilver mit dieser limitierten Fassung, der übrigens noch ein Waffenpack-DLC, ein alternativer Charakterskin (DLC) und eine besondere Artworkgrafik beiliegt, provozieren. Vielleicht auch, um von den Qualitäten des Spiels abzulenken? Schließlich war der Vorgänger „Dead Island“ auch schon eine Enttäuschung.

Laut Twitter soll die „Zombie Bait“-Edition von „Dead Island: Riptide“ nur in Australien und einigen ausgewählten europäischen Ländern erhältlich sein, in den USA wird eine harmlose „Rigor Mortin“-Edition mit einem doch niedlichen Zombie-Hula-Mädel  verkauft.  Die „Zombie Bait“-Fassung kostet etwas mehr, genauer an die 120 Euro (PC-Version 100 Euro). Aber Leichen-Fledderer und Sammler von weiblichen Oberkörpern werden wohl jeden Preise bezahlen wollen, um an den 33 Zentimeter großen und 2,5kg schweren Kunstharz-Torso zu kommen. Der wurde übrigens handbemalt – von wem eigentlich? Laut Händler Gamesonly.at, der 8000 Exemplare exklusiv in Österreich, Schweiz und Deutschland (als Import) verkaufen darf, kümmerten sich 20 Profis darum. Jedes Stück soll ein Unikat sein.

8000 Exemplare gibt's wohl im deutschsprachigen Raum. Macht ein Umsatz von fast 1 Mio Euro, den DeepSilver anstrebt. (Foto: Gamesonly.at)
8000 Exemplare gibt’s wohl im deutschsprachigen Raum. Macht ein Umsatz von fast 1 Mio Euro, den DeepSilver anstrebt. (Foto: Gamesonly.at)

In meinen Augen ist das billige, peinliche Effekthascherei, die nur dafür sorgt, dass einem Spiel kostengünstige PR beschert wird. Aber was rege ich mich auf? Das Spiel wird es vermutlich eh nicht offiziell nach Deutschland schaffen – wie schon „Dead Island“. Außerhalb hiesiger Gefilde erscheint das Zombiemetzel-Werk am 24. April 2013 für PC, Xbox 360 und PlayStation 3.

Update, 23.50 Uhr: DeepSilver entschuldigt sich offiziell für den Torso, der wohl nicht nur bei mir schlecht ankam. Unklar ist gegenwärtig noch, ob dies bedeutet, dass diese Edition nicht mehr erscheint. Ich bin gespannt.

Teilen:

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 15. Januar 2013 at 17:01