Dell Ultrasharp U3415W

Gebogener Gamingmonitor für intensives Spielerlebnis!

3. September 2014 • 0:07 Uhr

Teilen:
Zwei gebogene Dell-Monitore. Wäre wäre es? (Foto: Dell)

Die Auflösungen, Features und Displaygrößen steigen – und das bei sinkenden Preisen. Schön, aber völlig neue Akzente setzen heutige Monitore nicht oder nur sehr selten. Frische Ideen müssen her. Das dachten sich wohl auch die Verantwortlichen bei Dell. Und so soll in diesem Jahr mit dem Ultrasharp U3515W der erste Gamingmonitor mit gebogenem Display in den Handel kommen.

Derzeit ist noch unklar, welches Panel im U3415W steckt, doch die IFA steht in den Startlöchtern. Wahrscheinlich könnte hier eines von LG verbaut werden, denn erst kürzlich kündigten die Südkoreaner einen geeigneten 34-Zöller mit IPS-Technologie und einer Auflösung von 3440 x 1440 Bildpunkten.

Interessant ist in jedem Fall der Ansatz: Denn so soll ein räumliches Spielgefühl ermöglicht werden, bei dem auch das periphere Sehen von Bedeutung ist. Zwar ist die Biegung nicht ganz so gravierend, aber vom Erlebnis dürfte diese Lösung dem Verwenden von drei nebeneinander gestellten Monitoren doch sehr ähnlich sein. Spannend könnte es werden, nutzt man mehrere U3415W parallel. Dell zeigt zumindest zwei nebeneinander auf dem bisher einzigen offiziellen Bild. Schon zwei Monitore kosten vermutlich sehr viel Platz auf einem regulären Schreibtisch.

Dell zufolge ist der mit Mini-Displayport, Displayport und HDMI 2.0 ausgestattete 34-Zoll-Monitor in erster Linie für Spieler gedacht, obwohl die Bildwiederholfrequenz nur bei 60Hz liegt. Zuerst wird der Ultrasharp U3415W in China erscheinen – im November. Eine Veröffentlichung in anderen Ländern respektive Deutschland folgt einen Monat später, also pünktlich zu Weihnachten. Nur ob man bei dem Format von 21:9 auch vernünftig z.B. im Netz surfen kann? Da bin ich etwas skeptisch…

Teilen:

Kommentar schreiben