Der Heilige Gral

Live-Action-Rollenspiel startet in Berlin

18. November 2012 • 10:00 Uhr

Teilen:
Ein einzigartiges Abenteuer? (Foto: live-action.eu)

Im April kündigte das Berliner Unternehmen Life Action Games ein interaktives Spielerlebnis basierend auf Smartphone-Technik und realen Schauplätzen an. Daraus entstand schon vor einiger Zeit eine kleine iPad-App, die allerdings nur als Kostprobe zu verstehen ist. Denn das Augmented Reality-Abenteuer geht in diesem Winter erst richtig los – mit „Der Heilige Gral und der Schlüssel zur Macht“.

„Der Heilige Gral“ ist laut eigenen Aussagen das erste digitale Live-Rollenspiel der Welt. Allerdings kommen nur Berliner in den Genuss der Mischung aus iPad-Programm, Film, Geocaching und Rollenspiel, bei der echte Schauspieler eine Handlung vermitteln. Ausgangspunkt für die Geschichte ist ein archäologischer Fund am Schlossplatz in Berlin. In den Resten eines Dominikanerklosters finden Wissenschaftler einen alten Zinksarkophag. Und plötzlich verschwindet der Leiter der Ausgrabungsstätte. Zurück bleiben nur die verängstigte Enkelin Alexa sowie ein paar grobe Informationen samt Pergament.

Was genau dahinter steckt?

Das sollen Spieler selbst erfahren. „Der Heilige Gral“ ist ein gruppenbasiertes Spiel, bei dem euer Team ein sogenanntes ActionPack erhaltet, welches alles enthält, was ihr zum Loslegen benötigt. Mit dabei ist ein iPad, auf dem an echten Orten unserer Hauptstadt Hintergründe dargestellt werden. Unter anderem findet ihr Objekte, sprecht mit fiktiven Personen oder löst Rätsel. Zugleich aber trefft ihr im Verlauf der Schnitzeljagd auf Schauspieler, die die Illusion perfektionieren sollen. Und natürlich begegnet ihr auch anderen Spielergruppen. Die iOS-App wiederum geleitet euch zu vorgegebenen Zielen – es erwartet euch also auf gewisse Weise eine interaktive Sightseeing-Tour.

Für die Allgemeinheit geht es am 29. Dezember 2012 um 17.30 Uhr in Berlin los, weitere Live-Events sind von Januar bis März 2013 geplant. Nur günstig ist „Der Heilige Gral“ nicht: Zwei Personen zahlen 151 Euro, ein Fünferteam muss 241 Euro investieren. Dennoch: Das klingt alles nach einem sehr unkonventionellen Abenteuer, das hoffentlich gut umgesetzt wird und entsprechend beim spielenden Publikum ankommt.

Weitere Details entnehmt ihr der offiziellen Webseite. Und wie das technisch umgesetzt wird? Das erklärt ein entsprechendes Video.

Teilen:

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

2 Pingbacks

  1. 18. November 2012 at 10:11
  2. 5. Dezember 2012 at 17:12