Destiny

Selbstgebauter Roboter übernimmt das Spielen

21. Januar 2015 • 12:59 Uhr

Teilen:
Nicht schön, aber praktisch. (Foto: Screenshot)

WAS? Ihr könnt nicht den ganzen Tag zocken? Müsst ihr etwa auch alltäglichen Dingen wie Arbeit oder Schule nachgehen? Traurig. Während eurer Abwesenheit könnte ja ein Roboter für euch weiterzocken? Wie das geht, zeigt ein Hobbybastler beim Shooter „Destiny“.

Der Reddit-User Yavin427 bastelte sich einen simplen Roboter, der im Grunde nichts anderes macht, als selbständig Attacken auszuführen. Letztlich geht es natürlich nur ums Grinden, speziell im „Ocean of Storms“-Level auf dem Mond. Ob das fair, angemessen, sinnvoll ist? Nun, das entscheidet besser selbst.

Trotzdem ist es eine witzige Sache, da der Bastelaufwand wohl nicht allzu groß ausgefallen ist. Der Xbox One-Controller wurde hier modifiziert, der Schöpfer dieser Kreation überließ dem Roboter über Nacht die „Arbeit“, während er selbst schlief. Am Morgen gab’s dafür die großen Belohnungen. Innerhalb einiger Stunden erreichte Yavin 3600 Kills und 900 Deaths – nice.

Schaut mal rein, was Yavin gebaut hat…

(via)

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole - Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter - es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , ,

Zuletzt aktualisiert: 13:11 Uhr

Kommentar schreiben