Dexmo

Exoskelett lässt euch Objekte in virtueller Realität anfassen

2. Oktober 2014 • 9:03 Uhr

Teilen:
Eine neue Art der Steuerung in virtuellen Welten? (Foto: Dextra Robotics)

Virtuelle Welten, Oculus Rift, perfektes Head…ach…Ganzkörper-Tracking – alles schön und gut, realistisch, spektakulär. Doch geht es darum, in einem VR-Szenario etwas anzufassen, kommt die Technik an ihre Grenzen. Eine haptische Wahrnehmung gibt’s bisher nicht. Dextra Robotics möchte dies ändern – mit dem Exoskelett für eure Hand.

Dexmo, so der Name der Peripherie, sollt ihr über eure Finger bzw. die Hand schieben. Betrachtet ihr zum Beispiel mit einer VR-Brille einen fiktiven Gegenstand, werden Informationen über diesen zu dem Exoskelett geschickt, worauf die Apparatur reagiert. Kleine Servo-Motoren für die einzelnen Finger erzeugen ein Feedback bzw. einen Druck und verleihen das Gefühl, man würde etwas berühren oder gar in der Hand halten.

Das ist zumindest die interessant klingende Theorie. Denn praktisch sind die Erfinder noch am Anfang. So stammen die Teile der frühen Prototypen aus dem 3D-Drucker, die gesamte Konstruktion sei gegenwärtig noch sehr zerbrechlich. Die finale Version soll aus robustem Metall bestehen. Aber jetzt schon funktioniere der Ansatz: Mit der Unity-Engine entwarfen die Macher eine Software, die Gegenstände mit Dexmo „fühlbar“ machen. Aber: Am Handgelenk befindet sich wohl auch noch ein weiteres Gerät, vermutlich der Sender/Empfänger, der eine schnurlose Kommunikation ermöglicht. Besonders bequem ist das vermutlich nicht.

Bereits diesen Monat soll die Kickstarter-Kampagne starten, der spätere Preis für ein Dexmo-Exemplar wird bei ungefähr 200 US-Dollar liegen. Ich bin schon jetzt sehr gespannt, ob solch eine Lösung funktionieren könnte und inwieweit hier ein stabiles Zubehör, zum Beispiel in Form eines Handschuhs, entstehen könnte. Denn bisher sieht das ja noch etwas skurril aus…

Weitere Fakten – auf der offiziellen Webseite.

Teilen:

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

2 Pingbacks

  1. 24. Juni 2015 at 13:06
  2. 5. September 2016 at 12:09