DIY-Bastelei

Baut euch einen 3D-Hologramm-Projektor fürs Smartphone

4. August 2015 • 12:11 Uhr

Teilen:
Wie ein Diamant. Aber ein Hologramm-Projektor. (Foto: Screenshot)

Ein wenig Kleber, eine alte CD-Hülle und etwas Papier – das genügt, um einen eigenen Hologramm-Projektor zu basteln. So einfach?

Zugegeben: Die „Zutaten“ sind vielleicht schnell besorgt, doch das Erschaffen eines solchen Projektors setzt etwas Fingerspitzengefühl voraus. Denn ihr schneidet mit einem scharfen Messer unter anderem Millimeterpapier zurecht, nutzt kleine Teile der ausgedienten CD-Hülle und klebt die Komponenten im richtigen Winkel zusammen. Zumindest der Youtuber Mrwhosetheboss scheint das gut hinzubekommen. Und: Das Resultat kann sich wirklich sehen lassen, denn es entsteht tatsächlich der Eindruck eines animierten 3D-Bildes.

Nötig ist, wie das Tutorial-Video zeigt, natürlich ein Smartphone. Auf dieses stellt ihr den DIY-Video-Viewer, dunkelt den Raum ab und betrachtet Fotos und Animationen in drei Dimensionen sowie von allen Seiten. Vorausgesetzt, ihr verfügt über geeignetes Material, ein Demo-Video könnt ihr auch direkt bei Youtube anschauen bzw. auf euer Mobiltelefon holen.

Keine neue Idee

Schaut ihr euch dieses ganz normal an, fällt schon die ungewöhnliche Darstellung auf. Zum Einsatz kommt ein Illusionstrick, der schon im 18. Jahrhundert unter der Bezeichnung Pepper’s Ghost für Furore sorgte. Und jetzt könnt ihr diesen eben selbst nachstellen. Eine lustige Sache, oder? Besagter Youtuber ließ sich übrigens von American Hacker inspirieren, der vor einigen Monaten schon einen solchen 3D Hologramm-Projektor erschuf und sogar ein Template für die Projektionsfläche gratis zur Orientierung anbietet (siehe American Hacker-Link). Ansonsten unterscheiden sich beide Ansätze nicht allzu sehr voneinander – recht simpel nachzustellen sind sie so oder so.

So oder so: Beide zeigen eindrucksvoll, was mit simpelsten Mitteln möglich ist. Sicher stellt dies keine perfekte Holografie dar oder kann einen regulären, modernen Beamer nicht ersetzen. Ich denke allerdings, dass dieser 3D-Hologramm-Projektor ein schönes Bastelprojekt für Groß und Klein sein dürfte. Und sei es nur, um sich etwas die Zeit zu vertreiben oder mit Illusionen Freunde, Partygäste und dergleichen zu überraschen. Ob der Grundgedanke noch ausgebaut und verbessert werden könnte?

Na, wie wäre es? Würdet ihr euch so einen Projektor mal selbst bauen? Und wäre das nicht auch was für kleine Spiele?

Teilen:

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 17. Januar 2016 at 12:01