DIY Furby

Dieses Monster versteht euch!

6. Dezember 2017 • 12:32 Uhr

Teilen:
Sieht ja ganz harmlos aus, dieser DIY Furby... (Foto: Howchoo)

Seid ihr Bastel-Profis, dann könnt ihr dem sonst eher putzigen Spielzeug Furby in einen (fast) intelligenten Roboter verwandelt. Aber dann wird’s gruselig.

Der Tüftler Zack von Howchoo investierte eigenen Aussagen weniger als 50 US-Dollar (rund 43 Euro), um einen alten Furby ordentlich zu pimpen. Genau genommen verbaute er einen günstigen Raspberry Pi Zero, auf dem er wiederum den Alexa Voice Service von Amazon installierte.

Nackt sieht dieser Furby wie ein Angry Bird aus. (Foto: Howchoo)
Nackt sieht dieser Furby wie ein Angry Bird aus. (Foto: Howchoo)

Furby mit Raspberry Pi und Alexa ausstatten

Doch das war nicht genug: Die Motoren der Augen, des Schnabels und der Ohren wurden neu programmiert, genauso befindet sich im Inneren neben einem Lautsprecher nun auch ein Mikrofon. Das Resultat ist schon ziemlich creepy, denn Furby wird so zu einer Art „lebendem“ Amazon Echo.

Awwww? Oder ihhhhhh? (Foto: Howchoo)
Awwww? Oder ihhhhhh? (Foto: Howchoo)

Zack nennt seine Schöpfung Furlexa, denn dieser DIY Furby beherrscht alle Funktionen des Sprachassistenten. Allerdings werden Eingaben auch optisch dargestellt. Unheimlich irgendwie.

Auf Howchoo erhaltet ihr eine komplette Bauanleitung in englischer Sprache. Experten benötigten wohl maximal drei Stunden, um einen Furby zu modifizieren. Vielleicht bringt ja der ursprüngliche Hersteller Tiger Electronics mal eine Alexa-Edition in den Handel? Wäre ja eine gar nicht mal so schlechte Idee…

Summary
DIY Furby: Spielzeug mit Raspberry Pi und Alexa
Article Name
DIY Furby: Spielzeug mit Raspberry Pi und Alexa
Description
Dank eines Raspberry Pi wird aus dem Spielzeug Furby ein gruseliger Sprachassistent mit Amazon Alexa.
Sven Wernicke
GamingGadgets.de
GamingGadgets.de
http://gaminggadgets.de/wp-content/uploads/2016/07/Google-Cover-Image.png
Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole – Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter – es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , , , , ,

Zuletzt aktualisiert: 12:00 Uhr

Kommentar schreiben