DIY Jukebox

Kleine Musikanlage im Retro-Design selbstgebaut

23. September 2015 • 14:46 Uhr

Teilen:
Süß, oder? (Foto: Mario Pucci)

Schnappt euch Pappe, einen Arduino-Controller und allerlei Zubehör. Mit relativ wenig Aufwand baut ihr euch eine kleine Retro-Jukebox mit Licht!

Ein cooles Teil hat sich der Italiener Mario Pucci gebaut. Mittels eines Arduino Uno und einer Papercraft-Anleitung von einer winzigen Jukebox erschuf er eine eigene Anlage, die doch einige überraschende Elemente besitzt. Denn durch NFC Shield und dazugehörigen Chips kann man in diese DIY Jukebox „Platten“ einlegen, die dann auch abgespielt werden. Diese winzigen Scheiben, sogenannte NFC Tags, ermöglichen also den Wechsel der Musik. Das ist schon authentisch, oder? Dazu gibt’s noch hübsche LEDs im Inneren.

Auf seiner Webseite verrät Mario, wie er deine DIY Jukebox erschuf. Auch passende Bilder, das Papercraft-Modell, Erläuterungen und programmierter Quellcode stehen zur Verfügung – wenn auch in italienischer Sprache. Aber wozu gibt’s Google Translate? Wer ein stabilieres Gehäuse wünscht, wird dank 3D-Druck hier fündig.

Aus Pappe oder doch lieber Plastik? (Foto: Mario Pucci)
Aus Pappe oder doch lieber Plastik? (Foto: Mario Pucci)

Ich finde das Bastelprojekt irgendwie total niedlich. Und ganz so kompliziert sieht es gar nicht aus….

Teilen:

Kommentar schreiben