Dolphin VR

Gamecube- und Wii- Klassiker mit VR-Brille zocken

5. Juli 2016 • 8:12 Uhr

Teilen:
Metroid Prime mit der VR-Brille. (Foto: Screenshot)

Na, das ist doch mal eine schöne Sache: Erlebt Meisterwerke wie „Metroid Prime“ oder „Super Mario Sunshine“ mit einer VR-Brille wie Oculus Rift und HTC Vive auf neue Art und Weise. Und so geht’s.

Kürzlich erschien die Version 5.0 vom Dolphin Emulator, die wohl technisch beste und ausgereifteste Möglichkeit, Gamecube- und Wii- Games unter Windows, Mac und Linux zu spielen. Full-HD-Auflösungen, grafische Verbesserungen und Unterstützung sämtlicher PC-Controller machen die kostenlose Software überaus interessant. Aber es geht noch besser:  Dank OpenSource-Basis fanden sich schnell clevere Tüftler, die die Software erweiterten und mit VR-Elementen versahen. Das heißt konkret: Besitzer einer Oculus Rift oder HTC Vive können Klassiker mit ihrer Brille zocken.

Das funktioniert! (Foto: Screenshot)
Das funktioniert! (Foto: Screenshot)

Bei Reddit finden sich die Downloads zu Dolphin VR 5.0, sogar für das Oculus Rift DK1. Ebenso erhaltet ihr dort eine ausführliche Anleitung, unter anderem wie ihr die Grafik konfiguriert, den Controller einstellt und Spiele ladet. Viele Titel funktionieren nicht perfekt, was auch einen Grund hat: Werden Spiele nicht in der Ego-Perspektive dargestellt, sorgt das für Verwirrung. Die meisten Games sollen wohl nur zum Teil laufen.

Gamecube-Spiele mit VR-Brille

Spannend ist es trotzdem: Der YouTuber JoshDub probierte bei seinem Test unter anderem „Metroid Prime“ aus, das in 360-Grad erstaunlich gut aussieht und sich ordentlich bedienen lässt. In einem Video zeigt er ebenfalls „Super Mario Sunshine“, „Pikmin“, „Ocarina of Time“ und „F-Zero GX“. Nicht alles ist überzeugend, aber der Ansatz hat was.

Es sei betont: Ihr benötigt neben dem Emulator auch passende ROMs mit den Spielen. Wie ihr die bekommt – das findet ihr sicherlich selbst heraus. Es ist beim Vorhandensein der Originale nicht illegal, auch wenn man sich potentiell in rechtlicher Grauzone bewegt.

(via)

Teilen:

Kommentar schreiben