Dough Globe

Brotteig-Automat zum Spielen! Echt jetzt!

3. November 2012 • 13:18 Uhr

Teilen:
Spielen mit essbarem Teig. Komisch, oder? (Foto: doughglobe.com)

Langsam wird’s skurril: Hättet ihr gedacht, mal mit einer Küchenmaschine zu spielen? Also quasi Computerspiele? Genau auf eine solch seltsame Idee kamen die Jungs von Mint Foundry. Sie erschufen den Dough Globe, der euch unterhalten und zugleich mit Sauerteig beglücken soll.

Auf den ersten Blick ist Dough Globe eine Art geschlossene Plastikschüssel, in die ihr Mehl und Wasser (sowie vermutlich Hefe) steckt.  Durch die natürliche Gärung wächst diese Mischung im Laufe der Zeit. Das ist im Grunde keine Besonderheit. Allerdings verbauten die Erfinder Sensoren in das Gehäuse, was auch einen Sinn besitzen soll. Denn so stellt Dough Globe fest, wann der Teig fertig ist – oder eben noch nicht.  Was das mit einem Spiel zu tun hat?

Nun, Mint Foundry nennt den durch die Maschine entstehenden Teig Dough, der ähnlich wie ein Tamagotchi funktionieren soll. Durch Spiele am Computer sollt ihr Dough bewegen, also die Kugel drehen und dergleichen. Das wiederum tut dem potentiellen Lebensmittel gut, es belohnt euch virtuell am Rechner – und später in Form von Brot, das ihr aus dem Teig backen könnt. Wenn ihr euch nicht um den Teig kümmert, dann dürft ihr auch nicht mit ihm spielen. Stattdessen ist Dough dann träge und traurig.  Kinder sollen damit besonders viel Freunde haben. So sagt es das vierköpfige Mint Foundry-Team.

So sieht die Kugel aus. (Foto: doughglobe.com)
So sieht die Kugel aus. (Foto: doughglobe.com)

Wenn ein vorgegebener Highscore erreicht ist, kann der Teig verarbeitet werden. Als Belohnungen winken unter anderem Back-Rezepte. Und dann heißt es – ab in den Ofen. So zumindest die Theorie, denn bisher kann Dough Globe nicht gekauft werden. Vielmehr wurde das Projekt auf verschiedenen Veranstaltungen präsentiert, laut der Webseite von Mint Foundry kamen offenbar Teile einer Wiimote zum Einsatz.

Wie dem auch sei: Würdet ihr so etwas wie Dough Globe in die Küche stellen und mit ihm ein Spielchen wagen? Also ich weiß nicht so recht….

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole – Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter – es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , , ,

Zuletzt aktualisiert: 13:18 Uhr

3 Kommentare

    • Ja, stimmt. Hermann ist ja auch so ne Art Sauerteig, nur gibt man das in dem Fall nicht an Freunde weiter. Ich hörte mal, dass es schon öfter durch Hermann Lebensmittelvergiftungen hab… :)

      Antworten
      • Lenela am

        Naja, bin froh das es den Hermann bei uns nicht mehr gibt. Zwischenzeitlich hatte ihn meine Mama auch in Winterschlaf versetzt (Kühltruhe) ;)

        Antworten

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 3. November 2012 at 13:11