Dragon Grip

Kung Fu! Immer und überall!

12. Mai 2012 • 17:56 Uhr

Teilen:
So sieht der Dragon Grip aus. (Foto: Kickstarter.com)

Die Crowdfunding-Plattform Kickstarter ist gerade in aller Munde. Und langsam häufen sich auch die kuriosen oder gar dämlichen Ideen. In welche Kategorie der Dragon Grip passt? Das dürft ihr entscheiden.

Den Dragon Grip nehmt ihr einfach in die Hand und versucht euch an athletischen Kunststücken. Das Gerät, das entfernt wie eine Art Wiimote oder Fernbedienung aussieht, gibt passend zu euren Bewegungen Geräusche ab. Diese wiederum sollen aus diversen Kung Fu-Filmen und Videospielen stammen. Eure Choreographie wird also akustisch untermalt.

Die Schöpfer bezeichnen ihre Erfindung als spaßiges Spielzeug. Für die Massenproduktion werden 40.000 US-Dollar benötigt.

Eine ordentliche Stange Geld für ein solch unnützes Ding, wie ich finde. Aber angehende Kung Fu-Meister oder Bruce Lee-Fanatiker sehen das vielleicht anders. Ein Patent wurde bereits angemeldet, die Macher sind also überzeugt von dem Produkt.

Sollte euch die Idee gefallen, könnt ihr dafür sorgen, dass es reell produziert wird. Investiert ihr 25 Dollar im Voraus, erhaltet ihr ein Dragon Grip (zzgl. 20 Dollar Versand nach Europa). Für 32 Dollar bekommt ihr oben drauf ein gedrucktes Comic, das auf den Namen „Legend City“ hört. Wollt ihr noch mehr Mammon locker machen, warten zusätzliche Geschenke wie T-Shirts oder Pullis. Weitere Details? Bei Kickstarter.com.

(via Kickstarter)

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole – Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter – es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , ,

Zuletzt aktualisiert: 17:57 Uhr

Kommentar schreiben