Droid X360

Chinesischer PlayStation Vita-Klon mit Android 4.0

24. Juli 2012 • 16:19 Uhr

Teilen:
Der Droid X360. (Foto: shanzhaiben.com)

Konsolen-Klone aus China gibt es seit Jahren und dürften wohl niemanden mehr wirklich überraschen. Die Geräte von JXD hatte ich hier schon mehrfach vorgestellt. Doch es gibt noch andere Hersteller, darunter Shenzhen Xunlong, die sich wilden Kopien bekannter Geräte widmen. Und so ist der kürzlich vorgestellte Droid X360 eine Handheld-Konsole, die frappierend an eine PlayStation Vita erinnert – ähnlich dem JXD S5110.

Der Droid X360 ist wie das Gegenstück von JXD mit Android 4.0 ausgestattet. Er verfügt über 512MB RAM, einen 5-Zoll großen Display (800 x 480 Bildpunkte) sowie einem 1,5GHz Singlecore-Prozessor. 8 GB internen Speicher und eine 2-Megapixel-Kamera auf der Rückseite bauten die Diebe Techniker ebenfalls ein.

Beim genaueren Betrachten fällt auf: Zwei Analogsticks, ein D-Pad, vier Buttons und zwei Schulter-Knöpfe, HDMI-Ausgang und ein Mini-USB-Anschluss (zum Aufladen), einen 2800 mAh starken Akku, einen MicroSD-Kartenslot gibt’s auch. Ach, und für Videotelefonie eignet sich die 0,3 Megapixel-Frontkamera. Verbaut werden ein kapazitiver Bildschirm und ein Mikrofon. Ungewöhnlich für ein Android-Gerät: der Reset-Knopf.

Neun Emulatoren sind bereits vorinstalliert, genauer Software zum Nutzen von Spielen für N64, PlayStation 1, Gameboy Advance, Gameboy Color, NES, SNES, Megadrive und Game Gear. Ob auch (illegale) Spiele schon im Vorfeld dabei sind? Denkbar – siehe JXD.

Derzeit wird der Droid X360 noch nicht bei einschlägigen Importhändlern wie Ownta und Co. gelistet, aber das dürfte nur eine Frage der Zeit sein. Schaut man sich die Bilder der tragbaren Konsole an, fallen freilich die unzähligen Parallelen zur Vita auf. Trotzdem sieht das Ding nicht schlecht aus, oder? Ich gehe davon aus, dass der Droid X360 rund 130 Dollar kosten wird. Denn bezogen auf die Hardware übertrumpft er dann doch den JXD S5110, den es mittlerweile für 110 Dollar gibt…

(via Shanzhaiben.com)

 

Teilen:

Kommentar schreiben