DynamoGo

Ferngesteuertes Auto, das keine Batterien benötigt!

11. Juli 2013 • 10:36 Uhr

Teilen:
Klein, aber mit gutem Ansatz. (Foto: ThinkGeek)

Der Händler ThinkGeek verkauft neuerdings ein kleines und ferngesteuertes Vehikel namens DynamoGo, das eine spannende Besonderheit besitzt. Denn ihr könnt mit dem Wägelchen quasi so lange umher fahren, bis nicht die Batterien schlapp machen, sondern eure Muskeln.

Womöglich kennt ihr das: Die kleinen Flieger und Rennwagen mit Remote bringen in der Regel zehn Minuten Spaß, danach sind die integrierten Akkus leer. Anders beim DynamoGo: Geht der „Saft“ mal aus, steckt ihr das winzige Auto an die Fernbedienung, holt einen Hebel heraus und leiert eine Weile an diesem. Wie bei einem Fahrraddynamo verwandelt ihr eure Bewegungen in „Strom“. Klar, es muss demnach ein Akku vorhanden sein, dieser verlangt allerdings keine Steckdose – wie praktisch.

Ansonsten ist DynamoGo nicht weiter sensationell, gibt’s doch nur eine simple Fernbedienung für links, rechts, vor- und rückwärts. Mehr ist nicht dabei und auch nicht nötig. Zumindest für den Nachwuchs ist das Auto sicher ein lustiger Spaß, persönlich finde ich den Ansatz wirklich gut.

Klein, aber mit gutem Ansatz. (Foto: ThinkGeek)
Klein, aber mit gutem Ansatz. (Foto: ThinkGeek)

Und mit einem Preis von 20 US-Dollar zzgl. Versandkosten ist der DynamoGo nicht einmal teuer. Weitere Details erhaltet ihr bei ThinkGeek. Es gibt übrigens zwei  Farbmodelle – Blau und Rot.

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole - Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter - es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: ,

Zuletzt aktualisiert: 11:53 Uhr

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 11. Juli 2013 at 10:07