Evo One

Basketball mit integrierter Trainingsfunktion

30. August 2013 • 8:35 Uhr

Teilen:
Das ist der Ball. Und der Sensor dazu. (Foto: Kickstarter)

Alles entwickelt sich weiter, sogar der gute, alte Basketball. Die Schöpfer von Evo One wollen zeigen, dass es durchaus sinnvoll sein kann, einen solchen Sportball mit Hightech auszustatten. Und zwar nicht mit Kameras, um lustige Videos für Youtube aufnehmen zu können (oh, schade), sondern mit Sensoren, um die eigenen Fähigkeiten zu verbessern.

Evo One ist ein kleiner Mini-Rechner, der in eine kleine Öffnung des dafür vorgesehenen Basketballs gesteckt wird. Er verfügt über einen RISC-Prozessor, ein Gyroskop und sogar Mini-Lautsprecher. Die federleichten Hardware analysiert in Echtzeit das Spielverhalten, vor allem das Ausführen von Backspins und Drehungen sowie die ordnungsgemäße Balance des Balls während des Wurfs. Sofort gibt der Ball Audio-Feedback, wenn etwas richtig oder falsch lief. Dies soll den Lerneffekt deutlich verbessern, gerade bei Anfängern.

Wer professionell spielen möchte, entnimmt Evo One einfach aus dem Ball und legt los. Am Schluss reden wir hier dann doch noch über einen normalen Ball, der allerdings dabei helfen möchte, den Sport für Einsteiger attraktiver zu gestalten – als hättet ihr einen Trainer, der Tipps gibt. Doch erst einmal wollen die Macher eure Unterstützung. Interessiert euch ein solcher Evo One Ball, sollt ihr euer Geld bei Kickstarter vorschießen. Für regulär 69 US-Dollar (plus 20 Dollar Versandkosten nach Deutschland) könnt ihr euch ein Exemplar sichern. Eine Auslieferung soll im Januar 2014 erfolgen, sofern die anvisierten 45.000 US-Dollar zusammenkommen. Noch drei Wochen hat das Unternehmen Shooters Revolution Zeit, die Werbetrommel zu rühren und das Geld einzusammeln.

Weitere Details gibt’s bei Kickstarter. Übrigens: Evo One wird es in zwei Varianten geben. Nämlich für Männer und für Frauen (unterschiedliche Größen und Gewicht, wie es bei Basketball üblich ist).

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole - Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter - es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , ,

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 30. August 2013 at 8:08