Fallout Monopoly

Geld scheffeln im Endzeit-Szenario

19. April 2013 • 8:42 Uhr

Teilen:
Fallout Monopoly. (Foto: imurl)

Das muss Liebe sein. Ein Mann bastelte für seine Frau zum Geburtstag ein ganz besonderes Brettspiel. Er nahm die Endzeit-Abenteuer „Fallout 3“ sowie „Fallout: New Vegas“ als Vorlage und erschuf ein Fallout Monopoly. Das Resultat gibt’s zwar nicht zum Kauf, hat aber trotzdem auf jeden Fall eine Erwähnung verdient.

Denn das Fallout Monopoly von dem Reddit-Nutzer XsimonbelmontX ist schon beeindruckend. Er machte damit seiner Herzensdame eine besondere Freude, schließlich sei sie riesiger „Fallout“-Fan. Ihr dürften die liebevollen Details sicher auch gefallen. Als Basis kam ein reguläres Monopoly von Hasbro zum Einsatz, das komplett übermalt und mit finsteren Schauplätzen aus den berühmten Titeln versehen wurde. Als Währung kommen verschiedene Flaschen-Deckel zum Einsatz, zum Beispiel Nuka Cola Quartz (1 Dollar), Nuka Cola (5 Dollar) oder Fusion (10 Dollar).

Passende Figuren, überarbeitete Vault-Tec-Ereigniskarten, ein Pip-Boy und sogar 20 Perks runden den authentischen Brettspiel-Spaß ab. Alles ist zudem in einer schicken Holzkiste verpackt.

Ich finde das Resultat wirklich beeindruckend, zumal der gute Mann stolze acht Monate für die Umsetzung benötigte. Laut eigens eingerichteter imgur-Webseite mussten die Spielregeln verändert werden. Aber das ist sicher nicht weiter tragisch. Klasse ist das Fallout Monopoly auf jeden Fall, oder? Persönlich sagt es mir auch etwas mehr zu als das ebenfalls tolle und selbstgemachte Final Fantasy III Monopoly

(via Geekologie)

Teilen:

2 Kommentare

  1. Jessica Rehse am

    Das ist ja atemberaubend! Respekt! Wenn sowas selber gemacht ist, kriegts bei mir sowieso immer dicke Extrapunkte auf der Bewunderungsskala! Wäre doch glatt ein Grund mal öfters wieder zum Brettspiel zu greifen, anstatt vor der Konsole zu glucken! :)

    Antworten

Kommentar schreiben

2 Pingbacks

  1. 19. April 2013 at 8:04
  2. 19. September 2015 at 15:09