Fire Flower

Wärmt mit diesen Feuerblumen eure Hände

6. Februar 2016 • 15:33 Uhr

Teilen:
Niedlich und praktisch. (Foto: GetDigital)

Die Feuerblume spendiert Mario neue Fähigkeiten. Und euch warme Hände. Echt jetzt!

Lustig, was es alles so gibt. Dieser Fire Flower Taschenwärmer sieht nicht zufällig wie die die Blume aus „Super Mario Bros.“ aus. Nur ihr sollt diese nicht verspeisen, um fortan Feuerbälle zu spucken (wäre auch nicht so lecker), sondern die Pflanze gefälligst in eure Hosentasche stecken.

Drücken und los geht's. (Foto: GetDigital)
Drücken und los geht’s. (Foto: GetDigital)

Im Grunde handelt es sich um einen typischen Taschenwärmer, bei dem ihr auf das Metallplättchen im Inneren drückt und daraufhin die Kristallisation des verwendeten Natriumacetats beginnt. Die Flüssigkeit ändert ihren Aggregatszustand und gibt so Temperaturen bis 53 Grad ab. Dadurch wird eure Tasche ordentlich heiß – und im besten Fall damit auch eure Hände. Gerade für die kalte Jahreszeit eine nette Angelegenheit.

Sollte die Erwärmung mal nachlassen, müsst ihr euch nicht sorgen. Der „Akku“ wird gefüllt, indem ihr die Feuerblume im Wassertopf kocht – solange, bis die Kristalle wieder flüssig sind. Das geht recht schnell, maximal dauert das zehn Minuten. Schade, dass das Wärmepack nicht für die Mikrowelle geeignet ist.

Und nicht einmal teuer. (Foto: GetDigital)
Und nicht einmal teuer. (Foto: GetDigital)

Bei GetDigital könnt ihr das etwas nerdige, aber praktische Gadget erwerben. Kostet nicht einmal 6 Euro das Stück…

Teilen:

Kommentar schreiben