Fish on Wheels

Verrückt! Lebender Fisch fährt selbständig durch die Gegend!

12. Februar 2014 • 11:04 Uhr

Teilen:
Ja, da ist ein Fisch drin! (Foto: Studio Diip)

Okay, so etwas habe ich noch nicht gesehen. Fish on Wheels von den Tüftlern von Studio Diip ist ein skurriler Prototyp, der einen Fisch selbständig durch die Botanik fahren lässt. Das Tier bleibt dabei ständig in einem Aquarium.

Klingt seltsam? Tja, ist es auch! Aber die Grundidee ist schon kurios und amüsant: Ein kleines Wasserbecken mit Fisch drin erhielt einen fahrbaren Untersatz mit Rädern. Zusätzlich befindet sich an der Oberfläche des Aquariums eine Kamera, die die Bewegungen des Fisches wahrnimmt und durch Arduino-Controller sowie Beagleboard ausgewertet wird. Indem das kleine Schuppenmonster beispielsweise nach links schwimmt, fährt das eigenartige Vehikel in die gewünschte Richtung. Ob das auch dem Tierchen bewusst ist?

Guckt euch das mal an!

Das Ziel der Macher war es, Haustieren mehr Freiheiten bei Weltreisen zu geben. Gut, das sagen sie jedenfalls offiziell. Ernst gemeint dürfte dies nicht sein. Es ist letztlich eine spannende Konstruktion, die nicht nur die Möglichkeiten von Arduino verdeutlicht, sondern auch das Verhalten von Wasserbewohnern präsentiert. Interessant ist außerdem, dass hier an sich reguläre Technik genutzt wurde. Die Kamera ist eine Standard-Webcam, das intelligente Reagieren auf Eingaben wurde individuell programmiert. Schade, dass die Erfinder hier keine Bauanleitung auf ihrer Webseite veröffentlichen….

Teilen:

Ein Kommentar

Kommentar schreiben