Flex Sense

Folie fürs Tablet wird zu Game-Controller

7. Oktober 2014 • 13:02 Uhr

Teilen:
Eine biegsame Folie als Controller? Das macht Sinn! (Foto: Microsoft Research)

Microsoft Research hat schon einige amüsante und spannende Ideen parat, die uns in Zukunft womöglich sogar in Form eines Produktes erwarten könnten. Flex Sense zum Beispiel. Das ist eine Folie für euer Tablet, mit der ihr neuartige Spielkonzepte erlebt oder Anwendungen deutlich besser bedient.

Flex Sense erinnert auf den ersten Blick an eine Schutzfolie für das Tablet. Allerdings steckt in diesem biegsamen und transparenten Stück Plastik moderne Technik. Insgesamt 16 x 8 piezoelektrische Sensoren wurden integriert, die dazu in der Lage sind, Verformungen wahrzunehmen. Das kann freilich vielfältig genutzt werden.

In einigen Beispielen wurde Flex Sense als fliegender Teppich, als Schummel-Funktion bei digitalen Kreuzworträtseln oder gar als Controller für Geschicklichkeitsspiele verwendet. Nicht minder spannend ist, dass diese Folie auch als eigenständige Photoshop-Ebene verwendet werden kann – eine reizvolle Angelegenheit für Zeichner. Oder wie wäre es, wenn ihr euch einen Film anschaut und durch das Verbiegen der Folie erkennt, wie es ohne Special-Effects aussehen würde? Witzig.

Vermutlich wird Flex Sense in dieser Form nicht erscheinen, zumal auch eine Kamera benötigt wird, die beim ersten Verwenden die Position des Tablets und der Folie erkennt. Allerdings soll das finale Produkt ohne diese „Konfiguration“ auskommen. Ich denke allerdings nicht, dass wir Flex Sense regulär kaufen dürfen, vielmehr sehe ich hier ein Zubehör für kommende Microsoft Surface-Geräte oder gar Nokia-Smartphones. Clever ist diese Art der Steuerung aber schon…

Teilen:

Kommentar schreiben