FlipSide

Smartphone-Controller mit Solar

27. Dezember 2012 • 10:41 Uhr

Teilen:
Sieht schon interessant aus - der Controller für iPhone und eventuell später Android-Smartphones. (Foto: Kickstarter)

Ein iPhone-Case für Gamer? Mit Buttons und Steuerkreuz? Neu ist diese Idee wahrlich nicht, schon sehr häufig wurden solche Produkte dank des Crowdfunding-Portals Kickstarter realisiert. Gleiches Ziel haben die Macher der Peripherie FlipSide.

135.000 US-Dollar möchten die Verantwortlichen von FlipSide für ihre Mischung aus Schutzhülle und Controller einsammeln. Doch obwohl die Kickstarter-Finanzierung bereits seit fast zwei Wochen läuft, wurden nicht einmal 10 Prozent der Summe erreicht. Dabei klingt der Ansatz gut: Energie-Versorgung via Solar? Extradünne Akkus? Stabiles Gehäuse?

The FlipSide möchte durch ein paar Besonderheiten auffallen: Für das Design schloss man sich mit dem jungen Unternehmen iDevices zusammen, das schon diverse Gadgets wie den iGrill realisierte. Durchaus ansehnlich geben sich die Artwork-Grafiken, fertig soll der Controller allerdings noch nicht sein. Wie von andere Geräten gewohnt, erwarten euch wohl zwei Analogstick-Scheiben und pro Seite drei Buttons, also sechs Tasten insgesamt. Praktisch ist, dass ihr diese über einen Einschub-Mechanismus auch entfernen könnt, um FlipSide ausschließlich als reguläres Case verwenden zu können.

In der Theorie gibt’s weitere interessante Aspekte. Dank Bluetooth 4.0 beziehungsweise Bluetooth Low Energy (BLE) werden Eingaben von den Tasten mit maximal 6ms Verzögerung zum Smartphone geschickt – also nahezu lagfrei. Andere Controller sollen hier deutlich „langsamer“ (100ms) sein. Hinzu gesellen sich extrem dünne Akkus, die aufgrund ihrer Biegsamkeit optimal für FlipSide geeignet sind. Aufgeladen wird die Batterie wiederum durch eine Art Solar-Platte auf der Peripherie. Da ohnehin durch BLE kaum Energie benötigt wird, soll dies problemlos ausreichen, um das Eingabegerät dauerhaft mit Strom zu versorgen.

Und sonst? Die Erfinder sollen mit Apple in Kontakt stehen – gemeinsam soll ein überzeugender Controller für iPhone 4(S) und 5 entstehen. Vermutlich erwartet uns hier eine offizielle Unterstützung ähnlich wie beim Duo Gamer-Gamepad.

So oder so stellt sich die Frage: Wieso ist das Interesse bei potentiellen Geldgebern auf Kickstarter.com so gering? Liegt es am anvisierten Preis von 60 US-Dollar (45 Euro), den ihr schon vorschießen könnt, wenn ihr an das Projekt glaubt? Womöglich fehlt es an Bildmaterial und Videos mit Controllern, die auch funktionieren? Oder mangelt es an Referenzen der Erfinder? Wie dem auch sei – in über zwei Wochen endet die Finanzierung. Sollte das Geld zusammen kommen, dann könnte Flipside im Juni 2013 ausgeliefert werden. Auch Android-Freunde sollen mit etwas Glück eine Variante erhalten. Ebenfalls möchte man iPad und iPad Mini unterstützen – wohl mit individuellen Schutz/Spiel-Hüllen…

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole – Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter – es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , , , ,

Zuletzt aktualisiert: 10:50 Uhr

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 27. Dezember 2012 at 10:12