Flybrix

LEGO-Bausteine gehen in die Luft

23. September 2016 • 16:45 Uhr

Teilen:
Ab in die Luft. (Foto: Flybrix)

Mit LEGO-Klötzen Drohnen bauen – Anleitungen gibt’s schon einige im Netz. Wem das zu schwierig ist, der erhält jetzt komplette Bausätze dank Flybrix.

Flybrix macht es euch einfach: Ihr erhaltet in einem Baukasten alles, was ihr zum Abheben benötigt – inklusive einem Piloten als LEGO-Minifigur. Es handelt sich hierbei neben ein paar regulären Teilen um spezielle Komponenten, unter anderem die Propeller, die eigentliche Elektronik, die Batterie und die nötigen Verbindungskabel.

Der Baukasten. (Foto: Flybrix)
Der Baukasten. (Foto: Flybrix)

Arduino trifft auf LEGO

Geeignet ist Flybrix für Jugendliche ab 14 Jahren, die so auch spielerisch mehr über Quadrocopter-Technologie erfahren. Exorbitant umfangreich ist das Set nicht gehalten, allerdings erhaltet ihr eine sehr flexible Lösung, bei der auch Octocopter mit acht Propellern denkbar sind. In 15 Minuten habt ihr im besten Fall schon euren ersten Flugapparat erschaffen. Das Herz der Bastelei ist übrigens ein Arduino-Microcontroller.

Gesteuert wird Flybrix mit eurem Smartphone. Auf Wunsch ist auch ein regulärer Controller erhältlich. Preislich liegt der Bausatz bei 149 US-Dollar bzw. 189 US-Dollar. Nicht ganz günstig, aber eben gerade für weniger ambitionierte Tüftler ein interessanter Ansatz.

Das ist drin. (Foto: Flybrix)
Das ist drin. (Foto: Flybrix)

Weitere Details – direkt beim Hersteller.

Teilen:

Kommentar schreiben