foc.us

Gamingheadset setzt Gehirn der Spieler unter Strom

7. Juli 2013 • 9:35 Uhr

Teilen:
foc.us am Kopf. (Foto: foc.us)

Mit foc.us hat das gleichnamige Unternehmen ein ungewöhnliches Gamingheadset am Start. Denn mit diesem Gerät sollt ihr eurem Hirn gezielt kleine Stromschläge verpassen, was zu einer gesteigerten Leistung beim Spielen führen soll.

Vor allem dann, wenn schnelle Reaktionen in Games erfordert werden, beispielsweise bei Multiplayer-Titeln, soll foc.us eine echte Bereicherung sein – außer ihr besitzt Implantate oder habt Epilepsie. Dann könnte das Verwenden der Hirnmanipulation lebensbedrohlich werden.

Für 249 US-Dollar erhaltet ihr zudem Zugang zu eine App, die aktuell nur für iOS verfügbar ist, aber später auch für Android folgen soll. Mit der Smartphone-Software passt ihr manuell Einstellungen an und optimiert sozusagen die Stromzufuhr für eure grauen Zellen. Die Übertragung erfolgt übrigens über Kathoden, die korrekt am Kopf platziert werden sollten. Standardmäßig versorgen diese  für 10 Minuten euer Gehirn mit 1.0 mA – also einer an sich sehr niedrigen Spannung. Bis 2.0 mA kann dies gesteigert werden. Und nicht, dass ihr euch wundert: Das Teil verfügt weder über Lautsprecher, noch über ein Mikrofon. Es dient einzig und allein der Stromzufuhr.

Ehrlich gesagt bin ich sehr skeptisch, ob foc.u wirklich funktioniert. Eher sehe ich eine Gefahr für die eigene Gesundheit. Weitere Details erhaltet ihr dennoch auf der offiziellen Webseite. Dort bestellt ihr die Peripherie auch. Eine Auslieferung soll Ende Juli 2013 erfolgen – auch nach Europa.

(via PCWelt)

Teilen:

Keine Kommentare

Kommentar schreiben

1 Pingback

  1. 7. Juli 2013 at 9:07