FretPen

Mini-Gitarre für die Hosentasche zum Spielen unterwegs

5. Mai 2014 • 9:11 Uhr

Teilen:
Eine kleine Gitarre... (Foto: Kickstarter)

Ihr mögt Musik und spielt auch gerne Gitarre? Aber ihr wollt das Teil nicht ständig mit euch herumschleppen? Na, wie wäre es mit FretPen? Das ist zum einen ein Stift zum Schreiben, zum anderen eine winzige Gitarre, die zusammen mit einem Smartphone zu einem vollwertigen Instrument wird.

Die Idee hinter dem rund 20cm großen FretPen ist schon witzig, vor allem weil die Macher hier keine detailgetreue, authentische Nachbildung einer Gitarre versprechen, sondern einfach nur musikalisch unterhalten wollen. Und wenn ihr das gute Stück mal nicht benötigt, entfernt einfach den hinteren Teil und erhaltet so einen Stift für den Alltag. Als Instrument dürft ihr mittels einer passenden App für iOS (iPhone, iPod Touch, iPad) und vielleicht später Android tatsächlich Klänge erzeugen und Melodien spielen. Gegenüber dem Original bekommt ihr zwangsläufig – gerade aufgrund der Ausmaße – Vereinfachungen und Anpassungen.

Dennoch: Es hat den Anschein, als würde FretPen dank der integrierten Sensoren gut funktionieren…

Über Bluetooth LE wird Verbindung zum Smartphone aufgebaut, den integrierten Akku von FretPen ladet ihr mittels eines microUSB-Steckplatzes auf. Günstig ist der Gag allerdings wirklich nicht: Wenn die Macher bei Kickstarter die anvisierte Summe von 35.000 US-Dollar erreichen, soll die Gitarre für die Hosentasche mindestens 130 US-Dollar kosten. So viel zahlt ihr aktuell, möchtet ihr euch ein Exemplar sichern. Die Auslieferung soll noch im November 2014 beginnen.

Weitere Details erhaltet ihr bei Kickstarter oder auf der offiziellen Webseite.

Update: Die Kickstarter-Kampagne wurde kurzfristig gecancelt. Man möchte noch Verbesserungen vornehmen. Seltsam. Auf besagter offizieller Webseite könnt ihr euch eintragen und bei Neuigkeiten informieren lassen. Was genau los ist? Unklar….

Teilen:



Über Sven

Sven fasziniert seit über 20 Jahren das Spielen in jeder Form. Egal ob Videospiel oder die dazugehörige Konsole – Hauptsache, es blinkt, macht Geräusche und unterhält. Und vor allem sind es Gadgets, die ihn in den Bann gezogen haben. Vom asiatischen Handheld-Klon bis hin zum lebendig anmutenden Roboter – es gibt halt so viele tolle Sachen. Ihr findet den Autor unter anderem auch bei Google+ oder Facebook.


Schlagwörter: , , , ,

Zuletzt aktualisiert: 12:29 Uhr

2 Kommentare

    • Sven am

      Na toll. Danke für den Hinweis. Hatte den Artikel gestern noch geschrieben. Doof…

      Antworten

Kommentar schreiben