Frohes Fest!

Ihr braucht einen Weihnachtbaum? Baut euch noch schnell einen!

24. Dezember 2015 • 10:00 Uhr

Teilen:
Ist er nicht schön? (Foto: Chris McVeigh)

Weihnachten steht an, bis Heiligabend sind es nur noch ein paar Stunden. Wie ihr euch bis dahin die Zeit vertreiben könnt? Bastelt euch einen Weihnachtsbaum?!

Süße LEGO-Kreationen

Hach, ich liebe ja die Werke von Chris McVeigh, der auch dieses Jahr im wahrsten Sinne des Wortes zuckersüße Weihnachts-Werke präsentierte. War es 2014 unter anderem eine Lebkuchen-Eisenbahn aus LEGO, sind es dieses Jahr tolle Weihnachtsbäume. Grün, mit Schnee bedeckt und aus Lebkuchen – welcher soll es denn sein?

Lecker! Aber Vorsicht! Plastik! (Foto: Chris McVeigh)
Lecker! Aber Vorsicht! Plastik! (Foto: Chris McVeigh)

Auf seiner Webseite bietet der talentierte Künstler kostenlos als PDF-Datei Anleitungen an. In diesen erfahrt ihr, welche Teile ihr benötigt. Noch habt ihr Zeit, schnell ein paar LEGO-Steine zu kaufen und diese Christbäumchen nachzubauen.

Kleine Oranmente für den Baum. (Foto: Chris McVeigh)
Kleine Oranmente für den Baum. (Foto: Chris McVeigh)

Oder wie wäre es alternativ mit dem Baumbehang? Auch sehr hübsch und irgendwie stylisch, findet ihr nicht auch?

Spielautomaten statt Christbaumkugeln? (Foto: Chris McVeigh)
Spielautomaten statt Christbaumkugeln? (Foto: Chris McVeigh)

Wenn es mehr Richtung Gaming gehen soll, dann hängt euch eben kleine Spielautomaten an den Baum – eine kreative Alternative zu nostalgischen Kugeln.

Noch ein Weihnachtsbaum aus LEGO

Schon ein paar Jährchen alt, aber wirklich praktisch. Jay Stepher erstellte ein ausführliches Video-Tutorial, mit dem ihr recht schnell und vor allem mit weitgehend regulären LEGO-Spielsteinen einen klassischen Weihnachtsbaum erschaffen könnt. Das dauert vielleicht eine Stunde und ihr müsst nicht auf einen solchen Schmuck verzichten. Denn jeder braucht zu Weihnachten einen Baum, oder?

Direkt auf der Youtube-Seite von Jay findet ihr noch einmal die gesamte Liste aller Kompontenten.

Wer etwas mehr Zeit besitzt…

Ich bin ja ziemlich talentfrei, wenn es ums Basteln mit Stoff, Holz und anderen Materialen geht. Daher wäre es schon fast lustig zu sehen, was wohl herauskommt, wenn ich mich an den Tipps von Freshideen.com und Deavita.com halten würde. Zwar verspricht man hier einfach zu realisierende Bäume, manche sehen allerdings schon spektakulär aus. Oder schräg: Man nehme eine Holzleiter oder gar Broccoli. Gute Idee eigentlich, muss man den wenigstens nicht essen.

Aber da sind ein paar lustige Kreationen dabei: Nutzt einfach ein paar Holzstöcke und ordnet sie an. Hier und da noch etwas Schmuck dran – fertig. Haha.

Ziemlich kostspielig könnte der Baum aus alten Eierpackungen bei Hongkiat.com sein. Der sieht kurioserweise aber sehr schick aus. Das gilt ebenfalls für den 8 Bit Christmas Tree, den ihr vermutlich bis heute Abend nicht mehr hinbekommt. Schade.

Alte Zeitschriften. Naja... (Foto: Indian Express)
Alte Zeitschriften. Naja… (Foto: Indian Express)

In zehn Schritten bekommt ihr übrigens aus alten Zeitschriften etwas hin. Schaut euch die kurze Anleitung bei IndianExpress an.

Ach, und bei der LA Times gibt’s noch ein paar gute Ansätze. Besitzt ihr einige Tannenzapfen, hängt ihr sie in Baumform auf. Oder ihr nutzt eine Wand sowie alte Zweige. Ihr seht schon – da gibt’s viele Möglichkeiten.

Oder einfach lassen…

Solltet ihr lieber Kekse essen und etwas bis zur Bescherung chillen wollen, na dann kritzelt eben einen Baum aufs Tablet, begnügt euch mit drei grünen LEGO-Steinen oder zeichnet einen auf Papier. Und dann genießt die kommenden Stunden – mit Freunden und der Familie, hoffe ich. Habt ein paar schöne Feiertage!

Frohes Fest!

Teilen:

Kommentar schreiben